Wissen auf den Punkt

Unsere Architektur-Spicker beleuchten die konzeptionelle Seite der Softwareentwicklung. So greifen wir in der ersten Ausgabe die Erstellung eines Architekturüberblickes auf und unterstützen Sie durch praktisch aufbereitete Inhalte und Erfahrungswerte. Mit den folgenden Spickern führen wir Sie unter anderem in die Welt der quantitativen Analysen und helfen Ihnen dabei, Architekturentscheidungen pragmatisch vorzubereiten, zu treffen und zu kommunizieren:

Spicker #1 „Der Architekturüberblick“ von Stefan Zörner (Juni 2015)
Spicker #2 „Quantitative Analyse“ von Harm Gnoyke (Oktober 2015)
Spicker #3 „Microservices“ von embarc Team (Februar 2016)
Spicker #4 „Architektur-Reviews“ von embarc Team (Juli 2016)
 

Stark verdichtet liefern diese Referenzkarten kompaktes Wissen, Check-Listen und Rezepte.

 

 
 
 
 
Ihnen oder Ihrem Team fehlt ein kompakter Überblick zu Ihrer bestehenden Softwarelösung? Sie möchten einem neuen Projektmitglied oder einem Kooperationspartner Ihre Architektur erklären? Der Quelltext ist zu „ausführlich“… Die erste Ausgabe unseres Architektur-Spickers unterstützt Sie dabei, die zentralen Lösungsansätze Ihrer Softwarearchitektur nachvollziehbar darzustellen.

Nutzen Sie die kompakt erläuterten Zutaten und füllen Sie Ihren Architekturüberblick mit Leben – pragmatisch und wirkungsvoll zugleich.

Welche Inhalte gehören in einen Architekturüberblick?
Welche Formen haben sich in welchen Situationen bewährt?
Wie fertigen Sie einen Architekturüberblick aus dem Nichts heraus an?

Autor: Stefan Zörner
4 Seiten, erschienen im Juni 2015

 

 

Darüber hinaus…

Tool-Parade Architekturdokumentation

Zu keinem Thema rund um Architekturdokumentation erreichen uns mehr Fragen als zu Werkzeugen. Dieser Blog-Beitrag geht auf Tuchfühlung mit den verbreitetsten Tool-Kategorien und zeigt jeweils fünf häufig genannte Stärken und Schwächen auf. Es entsteht eine informative Zusammenschau ohne eindeutigen Sieger. (mehr …)
 

Blogserie zu einzelnen Zutaten


Bei Hanser Update, dem Blog des Hanser Fachbuch-Verlages, entsteht im Rahmen einer kleinen Serie ein Architekturüberblick für das Buildsystem Gradle. Die folgenden Beiträge sind als Ergänzung zu den Inhalten des Architektur-Spickers besonders zu empfehlen:

 

ADOK - das Seminar zum Thema

Erfahren Sie, wie die Dokumentation der Architektur von der lästigen Pflicht zu einem integralen Kommunikations- und Arbeitsmittel wird. Lernen Sie architekturrelevante Einflussfaktoren und zentrale Entscheidungen festzuhalten… 

Termine & Infos zum Seminar ADOK
 
 
 
 
 
 
Die zweite Ausgabe der Architekturspicker unterstützt Sie dabei, unterschiedliche Aussagen und Meinungen über die Qualität Ihrer Software zu bewerten. Außerdem lernen Sie, wie Sie am besten unbekannte Systeme kennenlernen und wie Sie Verbesserungspotenziale erkennen.
 
Bei welchen Qualitätsmerkmalen helfen quantitative Analysen weiter?
Welche Tools und Metriken sind verbreitet und wie helfen sie Ihnen?
Wie gehen Sie sinnvoll mit den Ergebnissen um?

Autor: Harm Gnoyke
6 Seiten, erschienen im Oktober 2015

 

 

Darüber hinaus…

Übersicht Architektur-Tools aus unseren Projekten

Architektur-Tools gibt es wie Sand am Meer. Für die Architekturarbeit direkt am Code sind die wichtigsten Vertreter im Bereich der Strukturanalyse und Berechnung von Metriken angesiedelt. Unsere Übersicht hilft Ihnen bei der Orientierung und als Startpunkt für Ihre Auswahl…. 

Tools im Überblick
 

Die richtigen Maßstäbe finden

Welche Metriken und Tools sind wirklich geeignet? Passen diese zu meinen Zielen? Nach ersten Analysen steht ein Team oft vor der Entscheidung, wo es zuerst den Hebel ansetzen sollte und welche Änderungen tatsächlich nachhaltig wirken. (mehr …)
 
 
 
 
 
Die dritte Ausgabe unserer Architekturspicker zeigt auf, welche Prinzipien und Rahmenbedingungen der Architekturstil bedingt und wie Sie diese gut vorbereitet angehen können.
Welche der bereitgestellten Lösungen könnten für Ihren Systemkontext geeignet sein und welche Kompromisse müssten Sie bereit sein einzugehen?
 
Die Entscheidung in Richtung Microservices ist gefallen oder steht kurz bevor. Welche organisatorischen und technischen Aspekte sollten Ihnen klar sein?
Eine monolithische Applikation soll in Microservices überführt werden. Wie gehen Sie vor?
Internet-Schwergewichte wie Netflix leben den Stil vor und stellen ihre Lösungen bereit. Sollten Sie sich bedienen?

Autor: embarc Team
4 Seiten, erschienen im Februar 2016

 

 
 

Darüber hinaus…

Vortrag Stefan Toth und Stefan Zörner auf dem Microservices Summit Dezember 2015

„Ganz großes Kino? Die Netflix-Architektur kennen und (ein)schätzen lernen.“ In diesem Workshop gab es einen Überblick über die Facetten der Netflix-Architektur. Zur Sprache kamen Arbeitsweise und Technologie-Stack sowie Zusammenhänge zwischen Aspekten dieser Bereiche. Stefan Toth und Stefan Zörner stellten heraus, wo dieses Erfolgsmodell auf die eigene Situation (etwa das eigene Unternehmen) übertragbar ist… 

Foliendownload im Blog
 

Xilften – umgekehrte Architekturbewertung (Youtube-Video)

Auf der JAX 2015 stellte Stefan Toth die umgekehrte Architekturbewertung des Streaming-Dienstes vor und stellte jene Anforderungen und Rahmenbedingungen heraus, die man haben müsste, um die Netflix-Architektur als ideal zu bewerten.

  • Welche Qualitätsaussagen müssten Ihnen wichtig sein?
  • Zu welchen Kompromissaussagen müssten Sie ‚ja‘ sagen?
  • Welche Risiken müssten Sie eingehen und welche Rahmenbedingungen bräuchten Sie?
  •  
    (…Film ab!)

     
     
     
     
     
     
    Architektur-Reviews schaffen Transparenz in der Softwareentwicklung, identifizieren Risiken und decken Kompromisse auf. Mit der vierten Ausgabe unserer Architekturspicker bieten wir Ihnen einen fundierten Überblick zu dem Thema.
     
    Eine Neuentwicklung steht an und erste Lösungsansätze stehen im Raum. Sind Sie und Ihr Team auf dem richtigen Weg?
    Das Management hat das Vertrauen in Ihre Lösung verloren. Wie gewinnen Sie es zurück und strahlen Sicherheit aus?
    Unterschiedliche Stakeholder verfolgen widersprüchliche Ziele mit Ihrer Software. Wie konkretisieren und priorisieren Sie deren Wünsche?
    Größere Umbaumaßnahmen stehen an. Wie wählen Sie passende Lösungsansätze nachvollziehbar aus?
    Sie möchten Ihre Architekturarbeit um regelmäßige Reflektion ergänzen. Wie gehen Sie vor?
    Autor: embarc Team
    4 Seiten, erschienen im Juli 2016

     

     
     

    Darüber hinaus…

    Nörgeln ist einfach. Aber was (genau) ist eigentlich Architekturbewertung?

    Stefan Zörner stellte auf dem Special Day 2016 bei der JUG Hamburg vor, wie Sie Ihre Softwarearchitektur bewerten. Sind Sie auf dem richtigen Weg? Können Ihre Architekturideen in der Umsetzung aufgetretene Probleme effektiv lösen? Helfen diese bei der Erreichung Ihrer Ziele oder behindern sie diese eher?
     
    (…zum Beitrag, inkl. Foliendownload)
     

    Lösungsansätze fundiert bewerten

    Architekturbewertung ist eine extrem vielseitige Praktik. In agilen Projekten kann sie sehr schlank für die iterative Steuerung von Architekturarbeit und Transparenz im Team genutzt werden, in großen und lang laufenden Projekten kann sie die größten Schwachstellen identifizieren und Überarbeitungsaufwände fokussieren.
     
    Finden Sie die passenden Praktiken für Ihr Projekt und sorgen Sie für Fokussierung, Transparenz und Entscheidungssicherheit – Architektur-Reviews mit embarc