Software Architecture Summit 2018 – das Doppelte (Architektur-)Lottchen

Vorschau: Mitte März 2018 sind wir mit zwei Workshops beim Software Architecture Summit in München:

„Chaos? Revolution? Evolution!“

Software Architecture Summit 2018

Chaos? Revolution? Evolution!
Speaker: Stefan Toth
Workshop auf dem Software Architecture Summit 2018
Dienstag, 13. März 2018, 10:00 – 13:00 Uhr
im Holiday Inn, München Unterhaching

Damit größere Systeme oder Systemlandschaften über einen längeren Zeitraum hohe Qualität ausstrahlen, sind sowohl technische als auch fachliche Änderungen unausweichlich. Die gesündesten uns bekannten Ansätze kümmern sich stetig um diese Änderungen und betrauen möglichst viele Entwickler mit der Weiterentwicklung der Architektur. Konzepte und Technologien werden lokal und unabhängig getestet, bevor sie entweder verworfen werden, lokal als Optimierung bestehen bleiben oder als breiter anwendbares Konzept in die Landschaft wachsen. Durch den harten Test des Lebens (bzw. durch den kontinuierlichen Kontakt von Entwicklern mit wichtigen Qualitätsmerkmalen) entstehen wertvolle Beiträge zu einer Architektur, die sich stetig weiterentwickelt. Evolutionärer Architektur.

In diesem Workshop stellt Stefan Toth den Zyklus evolutionärer Architekturentwicklung vor. Von Lernfenstern mit Experimenten und erlaubten Abweichungen vom „Standard“, über weich definierte Regeln und geförderte Innovation bis hin zur eingeschränkten Anwendbarkeit von überholten Konzepten. Beispiele aus realen Entwicklungsvorhaben verdeutlichen die Konzepte.

„Das doppelte (Architektur-)Lottchen – Makro- vs. Mikroarchitektur“

Software Architecture Summit 2018

Während in einer klassischen Konzern-IT Standards und Blaupausen für immer gleiche Anwendungsarchitekturen sorgen, betonen Microservice-Ansätze die technologische Freiheit. Zwei extreme Spielarten der Ausgestaltung von Makro- und Mikroarchitektur.

In diesem Mix aus Vortrag und kurzen interaktiven Elementen lernen Sie neben dem Konzept selbst auch die auf Ihre Ziele abgestimmte Richtung, die Sie in dieser Fragestellung einschlagen sollten. Wie sieht in Ihrem Kontext die Balance aus – was geben Sie für alle Elemente Ihrer Andwendung(slandschaft) vor, wo lassen Sie bewusst Spielraum? Und gibt es auch noch etwas dazwischen? Zu diesem Zweck passen wir organisatorische und technologische Trends wie 2-Speed/Bimodale Architekturen, Cloud und Domänenorientierung in das Entwurfsdoppel Makro und Mikro ein.

Zur Veranstaltung

follow us on Twitter – @embarced

Leave a Reply