Peter Götz

Peter Götz arbeitet als agiler Coach und Trainer mit Teams, die Scrum oder Kanban einsetzen oder einsetzen wollen. Als gelernter Java-Entwickler beriet er nach dem Studium als JBoss und J2EE Experte. Erfahrungswerte aus seinen Rollen als Entwickler, Architekt und technischer Teamleiter gibt er in Scrum Trainings für die Scrum.org weiter. Im Schnittpunkt agiler Transitionen und Softwarearchitektur und -entwicklung begleitet Peter zudem unterschiedlichste Projekte und Organisation. Schwerpunktmäßig im agilen Umfeld. Seine besondere Verpflichtung sieht er dabei darin, den Agilisten zu erklären, dass Softwarearchitektur und ordentliche Entwicklungspraktiken nötig und wichtig sind.

 E-Mail: peter.goetz [ÄT] embarc.de
 Xing
Twitter (@petersgoetz)

Ausgewählte Veröffentlichungen als Autor oder Co-Autor

Agile Metriken – Mythos oder Wahrheit?

Agile Metriken

Artikel auf heise developer

Agile Methoden sind aus den Firmen und Projekten dieser Welt nicht mehr wegzudenken. Auch große Konzerne nutzen Scrum und Co. für ihre Projekte – diese reichen von kleinen Vorhaben für ein Team von drei Leuten bis hin zu weit verzweigten Produktfamilien, die mehrere Teams an verschiedenen Standorten parallel entwickeln. Mit welchen Metriken kann man in agilen Projekten Erfolg messen und vergleichen, und was sind diese Metriken wirklich wert? (Autoren: Peter Götz, Uwe M. Schirmer) mehr…

Architekturdokumentation – Leichtgewichtig bleiben..

Leichtgewichtig bleiben mit Markdown, Git und Co.

..mit Markdown, Git und Co.

Wohl jeder kennt die Situation: ein neues Projekt startet und diesmal wollen wir alles richtig machen. Wir machen uns erste Gedanken über die Architektur des Systems und schreiben unsere Ideen auf. Doch je älter das Projekt wird und je größer das Team, desto seltener werden Änderungen an der Architektur in der Dokumentation nachgezogen. So passiert am Ende genau das, was wir vermeiden wollten: Die Dokumentation unserer Architektur spiegelt nicht die Realität wider und keiner weiß so genau, welche Teile noch richtig sind und welche nicht mehr. (mehr…)