embarc auf der OOP 2020

By 24. August 2019 November 7th, 2019 Vorschau

Im Februar sind wir mit 3 Beiträgen und mit unserem Team auf der OOP 2020 vor Ort in München dabei!

„Was macht Machine Learning anders?“

OOP 2018

„Was macht Machine Learning anders?“
Sprecher: Oliver Zeigermann
Half Day Tutorial auf der OOP 2020
Montag, 03. Februar 2020, 10:00 – 13:00 Uhr
ICM – Internationales Congress Center München
#OOPmuc @oop_conference

In diesem Workshop mit Oliver Zeigermann erforschen Sie anhand eines durchgängigen Fallbeispiels, den Ansatz des überwachten maschinellen Lernens. Dabei wird klar, was diesen Ansatz von klassischer Software-Entwicklung unterscheidet und wann er sinnvoll sein kann. Dabei lernen Sie das Verfahren der Entscheidungsbäume anhand von lauffähigem Code kennen und lösen einige Aufgaben auf Papier.

„Microservices & Makro-Architektur – Drei zentrale Entwurfsfragen“

OOP 2018

Zeitgenössische Architekturstile wie Microservices oder Self-Contained Systems lassen Teams, die einzelne Teile entwickeln, viel Freiheit beim Treffen von Technologieentscheidungen.
Drei Fragestellungen entpuppen sich jedoch regelmäßig als Kandidaten, um in der Makro-Architektur (also übergreifend) adressiert zu werden, zumindest zu einem gewissen Grad. Sonst wirkt die Anwendung nicht aus einem Guss oder verfehlt andere Architekturziele (z.B. flexibel reagieren zu können auf Veränderungen).

In diesem Vortrag stellt Stefan Zörner die drei Themen entlang eines durchgängigen Beispiels vor. Er zeigt gängige Lösungsoptionen und Einflussfaktoren, die Ihnen eine informierte Auswahl für Ihre Vorhaben ermöglichen. Wechselseitige Beeinflussungen, Kompromisse und Real-World-Entscheidungen eingeschlossen.

„Warum gute Architektur nichts mit Code-Qualität zu tun hat. „

OOP 2018

Diese Session richtet sich an Entwickler und Architekten, die mit größeren Systemen oder langlebigen Lösungen zu tun haben. Ein großer Teil der Arbeit ist, Fokus zu finden und die richtigen Dinge zu tun.
Die erzählte Erfahrung zeigt, wie wir eine festgefahrene Situation aufgebrochen haben und die Ziele rund um Kundenzufriedenheit und Produktqualität erreicht haben. Dabei macht Stefan Toth auch einen methodischen Weg erlebbar, der den Teilnehmern in ähnlichen Situationen helfen wird.
Der fachliche Hintergrund der Geschichte reicht von Architektur-Bewertungspraktiken, über evolutionäre Architekturansätze bis hin zu agilen Praktiken.

OOP Konferenz

Leave a Reply