Category

Vorträge

ML Summit 2020 – Machine Learning im eigenen Projekt anwenden

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

Im April 2020 startet der ML-Summit in München! Oliver Zeigermann wirkt als Program Chair federführend mit und gemeinsam mit Kim Duggen identifiziert er mit den Teilnehmern die Herausforderungen und Chancen von Machine Learning für Ihre Projekte:

Machine Learning im eigenen Projekt anwenden

Machine Learning im eigenen Projekt anwenden
Sprecher: Oliver Zeigermann und Kim Duggen
Workshop auf dem ML Summit 2020
Mittwoch, 22. April 2020, 10:00 – 13:00 Uhr
Holiday Inn München-Unterhachingen (Location & Anfahrt)
@MLSummit_DE #MLSummit #MLSummit_DE

 

Der Einsatz von Machine Learning kann in vielen Projekten den Unterschied zwischen einem passablen Ergebnis und einem großen Erfolg ausmachen. Allerdings ist es schwierig einzuschätzen, wann Machine Learning sinnvoll ist und im welcher Form dieser Architekturansatz angewendet werden kann. Das Thema ist in aller Munde. Gleichzeitig kursieren Mythen, Horrorszenarien und Heilsversprechen.

Im ersten Teil dieses demogespickten, interaktiven Workshops lernen die Teilnehmenden mit Supervised, Unsupervised und Reinforcement Learning die drei wichtigsten Varianten von Machine Learning kennen. Danach beschäftigen wir uns im zweiten Teil damit, wie diese in der eigenen Praxis angewandt werden können. Das können die Teilnehmenden anhand von eigenen Projekten oder am Beispiel von vorgegebenen Szenarien tun. Mittels Workshoptechniken aus Liberating Structures (wie z. B. dem Impromptu Networking und der Agreement & Certainty Matrix) identifizieren wir gemeinsam die ganz eigenen Herausforderungen und Chancen von Machine Learning und erarbeiten, wo der Einsatz in der eigenen Praxis echten Wert stiften kann.

Alle Übungen sind auf Papier lösbar, es ist kein Rechner notwendig. Wir erwarten keine Kenntnisse oder Erfahrungen in Machine Learning, freuen uns aber über Mitmachen und kritische Fragen.

 

ML Summit 2020

Softwarearchitektur „Hands-on“ bei der Java User Group CH in Bern

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

Im Mai ist Stefan Zörner mit einem Hands-on Workshop bei der JUG CH in Bern zu Gast. Um Anmeldung wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Logo JUG CH

Softwarearchitetur effizient kommunizieren
Sprecher: Stefan Zörner
Java User Group CH
19. Mai 2020, 18:00 – ca. 21:00 Uhr
Restaurant Schmiedstube, Bern (CH) Anfahrt
@jugch

 

Softwarearchitektur effizient kommunizieren
Wie Ihr Verständnis schafft für Eure Lösungsansätze

Viele interessieren sich für Eure Softwarelösung oder zumindest für Teilaspekte davon: Neue im Team, teamfremde Kollegen, Manager, Kooperationspartner… – Wie gebt Ihr diesen Leuten einen kompakten Einstieg? In diesem Workshop erfahrt Ihr, wie Ihr Schritt für Schritt einen prägnanten Architekturüberblick anfertigt. Und Ihr probiert das Gelernte gleich für Eure eigenen Vorhaben aus. Bringt deshalb bitte die Bereitschaft mit, Euch im kleinen Kreis über Eure Softwaresysteme auszutauschen.

Ihr lernt an diesem Abend, was mindestens in einen Architekturüberblick hineingehört, und wann mehr nötig ist. Ihr nehmt den ersten Wurf für eine kompakte Beschreibung Eurer eigenen Softwarelösung mit nach Hause, die Ihr für die künftige Kommunikation mit Euren unterschiedlichen Stakeholdern nutzen könnt. Als Schmankerl zeige ich, wie ein methodisch clever gemachter Überblick es nicht nur ermöglicht, Eure Architektur wirkungsvoll zu kommunizieren, sondern sie auch zu reflektieren und Risiken aufzudecken.

Java User Group CH

O’Reilly Software Architecture Conference in Santa Clara – Fitness function patterns

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

OReilly Media Logo Fitness function patterns supporting evolutionary architectures
Speaker: René Weiss
O’Reilly Software Architecture Conference
Wednesday, 17 June 2020, 3:55pm–4:40pm
Santa Clara Convention Center, Santa Clara, CA 95054 (Venue)
@OReillyMedia  #OReillySACon

 

 

Modern software is developed iteratively, enhanced actively and released often to production. By following the ideas of evolutionary architectures one can evolve architectures incrementally and support a modern software lifecycle without the need of big bang changes. Fitness Functions provide guidance by giving objective measures of “how good” the last incremental change modifying the software architecture was. In this talk I want to show patterns for Fitness Functions in order to give you ideas to create useful architectural tests for your system. There are certain categories for fitness functions and the patterns have proven to be useful in different scenarios. Last but not least I will show how to incorporate Fitness Function development into your daily iterative/agile development lifecycle.

 

What you’ll learn, and how you can apply it? Practical patterns to create useful fitness functions in your context and how they can be used to constantly to test for quality within the software architecture. Additionally participants learn how to integrate work on fitness functions within there development process.

 

O'Reilly Software Architecture Conference

 

 

follow us on Twitter – @embarced

Evolutionary architectures and fitness functions — session at O’Reilly Software Architecture Conference

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

OReilly Media Logo Evolutionary architectures and fitness functions – a pragmatic approach!
Speaker: René Weiss

O’Reilly Software Architecture Conference
Thursday, 7 November 2019, 16:50–17:35
CityCube Berlin, 14055 Berlin
@OReillyMedia  #OReillySACon

Sourcecode & demo apps on Github
slide download (PDF)

Evolutionary Architectures? Fitness Functions? How can those approaches help teams develop software systems more effectively? Modern software is developed iteratively, enhanced actively and released often to production. Hence it is essential to know if a system fulfills required qualities like performance, security, maintainability and fault tolerance while the software is being constantly changed.

Fitness functions allow to test software architecture for these qualities and therefore enable effective incremental software development. I want to show useful applications of small and pragmatic fitness functions but also talk about bigger approaches and tools used for Chaos Engineering at Netflix and others. Practical examples with live coding show how these tools can be used in CI/CD pipelines, evolutionary experiments with A/B testing on code level or how to do your first small chaos engineering experiment.

This talk is for software developers and architects who want to gain practical ideas on how fitness functions can be used in day to day use cases.

follow us on Twitter – @embarced

ODSC Conf_SanFrancisco_OZeigermann_Reinforcement_Learning

Practical Reinforcement Learning with TensorFlow 2.0 & TF-Agents – workshop at ODSC

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

In a Half Day Hands-on Training at ODSC West in San Francisco in Autumn 2019 Oliver and Christian will show you details on how you can use reinforcement learning practically:

Practical Reinforcement Learning with TensorFlow 2.0 & TF-Agents – Hands on

„Practical Reinforcement Learning with TensorFlow 2.0 & TF-Agents“
Author/Speaker: Oliver Zeigermann and Christian Hidber
ODSC West, San Francisco
October 29th – November 1th, 2019
Hyatt Regency, South San Francisco, CA 940105 (Venue)
@odsc

In this workshop you will discover how machines can learn complex behaviors and anticipatory actions. Using this approach autonomous helicopters fly aerobatic maneuvers and even the GO world champion was beaten with it. A training dataset containing the “right” answers is not needed, nor is “hard-coded” knowledge. The approach is called “reinforcement learning” and is almost magical.

Using TF-Agents on top of TensorFlow 2.0 we will see how a real-life problem can be turned into a reinforcement learning task. In an accompanying Python notebook, we implement – step by step – all solution elements, highlight the design of Google’s newest reinforcement learning library, point out the role of neural networks and look at optimization opportunities.

Goals
• Basics of reinforcement learning
• When and when not to use it
• Design of TF-Agents on top of TensorFlow 2.0
• Hands-on Implementation

 

 

– Read Article online –

 

follow us on Twitter – @embarced

W-JAX 2019: Mit welchem Framework soll ich meine Single-Page-App bauen?

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Mit welchem Framework soll ich meine Single-Page-App bauen?“
Logo W-Jax
„Mit welchem Framework soll ich meine Single-Page-App bauen?“
Sprecher: Nils Hartmann und Oliver Zeigermann
Vortrag auf der W-JAX 2019
Mittwoch, 06. November 2019, 10:00 – 11:00 Uhr
The Westin Grand in München (Location)
@jaxcon

Foliendownload (Github)

Angular, React, Vue, Web Components? Ist es nicht egal, mit welchem Framework man seine Webanwendung entwickelt, solange es hinreichend verbreitet ist? Auch wir finden, dass man ein Single-Page Framework oft nach Geschmack aussuchen und man damit nicht viel falsch machen kann. Entscheidend ist die Developer-Experience, also womit sich die Entwickler am wohlsten fühlen. Allerdings gibt es dennoch einige Anforderungen, die das eine oder andere Framework als die bessere Wahl dastehen lassen. Welche das sind und was unsere persönlichen Erfahrungen und Vorlieben sind, erfahrt ihr in dieser Session.

Weiterführende Informationen:

 

 

 

 

 

 

Buch: React
Grundlagen, fortgeschrittene Techniken und Praxistipps – mit TypeScript und Redux
2., überarbeitete und erweiterte Auflage, 2020

 

weitere Infos: reactbuch.de

 

 

 

 

 

Architektur-Spicker Nr. 9: Moderne Frontend-Architektur
Single-Page Applications (SPAs) verschieben den Schwerpunkt einer Anwendung in Richtung Browser. Wie gehen Sie mit den daraus resultierenden architektonischen Herausforderungen um? Unsere Spicker-Ausgabe Nr. 9 unterstützt Sie bei dieser Aufgabe!

 

Download Architektur-Spicker Nr. 9: Moderne Frontend-Architektur

embarc Tutorials und Vorträge – auf der OOP 2020 in München

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

Im Februar sind wir mit 3 Beiträgen und mit unserem Team auf der OOP 2020 vor Ort in München dabei:

„Was macht Machine Learning anders?“

OOP 2018

„Was macht Machine Learning anders?“
Sprecher: Oliver Zeigermann
Half Day Tutorial auf der OOP 2020
Montag, 03. Februar 2020, 10:00 – 13:00 Uhr
ICM – Internationales Congress Center München
#OOPmuc @oop_conference

In diesem Workshop mit Oliver Zeigermann erforschen Sie anhand eines durchgängigen Fallbeispiels, den Ansatz des überwachten maschinellen Lernens. Dabei wird klar, was diesen Ansatz von klassischer Software-Entwicklung unterscheidet und wann er sinnvoll sein kann. Dabei lernen Sie das Verfahren der Entscheidungsbäume anhand von lauffähigem Code kennen und lösen einige Aufgaben auf Papier.

„Microservices & Makro-Architektur – Drei zentrale Entwurfsfragen“

OOP 2018

„Microservices & Makro-Architektur – Drei zentrale Entwurfsfragen“
Sprecher: Stefan Zörner
Vortrag auf der OOP 2020
Mittwoch 05. Februar 2020,  17:00 – 18:00 Uhr
ICM – Internationales Congress Center München
#OOPmuc @oop_conference

Zeitgenössische Architekturstile wie Microservices oder Self-Contained Systems lassen Teams, die einzelne Teile entwickeln, viel Freiheit beim Treffen von Technologieentscheidungen.
Drei Fragestellungen entpuppen sich jedoch regelmäßig als Kandidaten, um in der Makro-Architektur (also übergreifend) adressiert zu werden, zumindest zu einem gewissen Grad. Sonst wirkt die Anwendung nicht aus einem Guss oder verfehlt andere Architekturziele (z.B. flexibel reagieren zu können auf Veränderungen).

In diesem Vortrag stellt Stefan Zörner die drei Themen entlang eines durchgängigen Beispiels vor. Er zeigt gängige Lösungsoptionen und Einflussfaktoren, die Ihnen eine informierte Auswahl für Ihre Vorhaben ermöglichen. Wechselseitige Beeinflussungen, Kompromisse und Real-World-Entscheidungen eingeschlossen.

„Warum gute Architektur nichts mit Code-Qualität zu tun hat. „

OOP 2018

„Warum gute Architektur nichts mit Code-Qualität zu tun hat. “
Sprecher: Stefan Toth
Vortrag auf der OOP 2020
Mittwoch 05. Februar 2020, 17:00 – 18:00 Uhr
ICM – Internationales Congress Center München
#OOPmuc @oop_conference

Diese Session richtet sich an Entwickler und Architekten, die mit größeren Systemen oder langlebigen Lösungen zu tun haben. Ein großer Teil der Arbeit ist, Fokus zu finden und die richtigen Dinge zu tun.
Die erzählte Erfahrung zeigt, wie wir eine festgefahrene Situation aufgebrochen haben und die Ziele rund um Kundenzufriedenheit und Produktqualität erreicht haben. Dabei macht Stefan Toth auch einen methodischen Weg erlebbar, der den Teilnehmern in ähnlichen Situationen helfen wird.
Der fachliche Hintergrund der Geschichte reicht von Architektur-Bewertungspraktiken, über evolutionäre Architekturansätze bis hin zu agilen Praktiken.

OOP Konferenz

embarc auf dem Architecture Gathering 2019 in München

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

Beim Architecture Gathering im Oktober in München hat Oliver Zeigermann nützliche Anwendungsbeispiele für Machine Learning im Gepäck und wir sind mit unserem Team und einem Konferenzstand vor Ort mit dabei: 

TAG Logo

Wieso Sie sich jetzt mit Machine Learning beschäftigen sollten
Sprecher: Oliver Zeigermann
The Architecture Gathering 2019
16. Oktober 2019, 17:00 – 17:45 Uhr
Hotel NH München Ost Conference Center, München, Anfahrt
@tag_conference #TAG2019

Foliendownload (github)

Anders als in der klassischen Software-Entwicklung werden im Machine Learning anhand von Beispiel-Daten Zusammenhänge erlernt, die von den ursprünglichen Daten abstrahieren.

Während sich die Boulevard-Presse entweder mit Horror- oder Heils-Szenarien überschlägt, möchte Oliver Zeigermann in diesem Talk praktisch und konkret darauf eingehen, warum es sich lohnen kann, sich mit Machine Learning zu beschäftigen.

Oliver zeigt dazu 4 Beispiele von Anwendungen aus unterschiedlichen Bereichen, die Sie mit klassischer Programmierung nicht erzielen könnten, die aber dennoch erstaunlich nützlich sind.  Zudem erhalten Sie hierbei Einblicke in Supervised, Unsupervised und Reinforcement Learning am Beispiel von TensorFlow.

 

follow us on Twitter – @embarced

Evolutionäre Architekturen und Fitness Functions – Rene Weiß auf der Basta!

By | Publikationen, Video, Vorträge | No Comments

Evolutionäre Architekturen und Fitness Functions – ein pragmatischer Zugang!

 

 

„Evolutionäre Architekturen und Fitness Functions – ein pragmatischer Zugang!“
Sprecher: René Weiß
Basta!
Donnerstag, 26. September 2019, 17:00 – 18:00 Uhr
Rheingoldhalle Mainz (Anfahrt)
@BASTAcon

Foliendownload (PDF)
Videoaufzeichnung Youtube

Evolutionäre Architekturen? Fitness Functions? Wie können diese Ansätze bei der (Weiter-) Entwicklung von Software helfen? Moderne Software-Systeme werden iterativ entwickelt und im Betrieb aktiv erweitert und verbessert. Dabei ist es essentiell wichtig zu wissen, ob das System die geforderten Qualitäten, wie z.B. Performance, Sicherheit, Wartbarkeit, Fehlertoleranz usw. erfüllt. Fitness Functions ermöglichen die Software-Architektur dahingehend zu testen und gezielt und inkrementell weiterzuentwickeln.

René Weiß geht in seinem Vortrag auf mögliche Einsatzbereiche von klein & pragmatisch bis hin zu den großen Tools im Bereich des Chaos Engineerings bei Netflix & Co ein. Praktische Beispiele mit live Coding zeigen zudem Umsetzungsmöglichkeiten in CI/CD Pipelines, evolutionäre Experimente mit A/B Testing auf Code-Ebene oder Mini-Chaos-Engineering.

Dieser Talk richtet sich an Entwickler und -Architekten, die praktische Ideen für den Einsatz von Fitness Functions kennenlernen möchten.

 

 

 

follow us on Twitter – @embarced