Category

Vorträge

Stefan Zörner mit einem Workshop beim Microservices Summit

By | Inhaltliches, Vorträge | No Comments

Summit Logo

„Continuous Documentation – Eure Microservices-Architektur gemeinsam beschreiben“
Sprecher: Stefan Zörner

Workshop auf dem Microservices Summit 2020
Montag, 08. Juni 2020, 14 – 17.30 Uhr (Remote)
@MicroservSummit

 

Vorhaben mit vertikalen Architekturstilen wie Microservices setzen auf technologische Freiheiten und unabhängige Teams. Gleichwohl bauen sie eine gemeinsame Anwendung, die sich zumindest aus Benutzer- und Betriebssicht zu einem gewissen Grad auch einheitlich darstellen soll. Dieses Spannungsfeld lässt sich auflösen, wenn Ihr den richtigen Rahmen schafft. Und genau einen solchen Unterbau lernt Ihr in diesem Workshop kennen!

Wir diskutieren methodisch unerlässliches Handwerkszeug wie Architekturvision und Makroarchitektur. Ihr lernt die Fragestellungen kennen, die jedes Vorhaben diskutieren sollte. Und wir schauen uns praktikable Ansätze an, wie Ihr Eure Microservices-Architektur gescheit festhaltet und teamübergreifend kommuniziert.

Schlussendlich geht es in diesem Workshop um den Entwurf, die Dokumentation und die Reflektion Eurer Microservices-Architektur. Zielformat ist aber eher ein Pixie-Buch als 100 Seiten. EDUF — Enough Design Up Front, um auf lange Sicht angemessen auf Änderungen reagieren zu können. Und gleichzeitig ein stimmiges Systemerlebnis zu bieten. Euren Anwendern und Euren Teams.

Microservices Summit 2020

ADES am konkreten Beispiel – Online Vortrag am 04. Juni 2020

By | Inhaltliches, Vorträge | No Comments
 
„ADES Einstieg – mit 3 Praxisbeispielen“ (Online-Vortrag)
Sprecher: Kim Nena DuggenStefan Toth
Donnerstag, 04. Juni 2020, 17:00 – 18:00 Uhr
Technik-Check 16:45 Uhr / ab 18 Uhr Fragen an Referenten

Anmeldung & Infos – Kostenlose Teilnahme

Website zum ADES Framework.
Kurzvorstellung zum ADES Framework (Englisch) auf Youtube.

Die Praxis zeigt: Veränderungen werden häufig falsch angegangen! Rein technikgetriebene Changes, schwer zu steuernde langanhaltende Transitionen im Unternehmen oder das Folgen von Cargo Cults sind nur einige Negativ-Beispiele. Unsere Antwort: Rate – Shape – Focus and repeat! Unser ADES-Framework fußt auf der Idee, sowohl organisationell als auch technisch auf die Veränderung zu schauen, den Fortschritt laufend transparent zu machen und immer wieder auf die wichtigen Veränderungsbedarfe zu fokussieren. Dabei blicken wir gleichermaßen auf „Agile Delivery“ (AD) wie auf „Evolutionary Systems“ (ES), um ganzheitlich vorzugehen.

An drei konkreten Beispielen aus Kundenprojekten zeigen wir Euch in diesem Online-Vortrag, wie ADES funktioniert, was es bewirken kann und wie ein Transfer in die eigene Praxis beginnen kann.

 

 

Jetzt anmelden! (Teilnahme kostenlos)

follow us on Twitter – @embarced

Online-Vortrag: Machine Learning anschaulich

By | Inhaltliches, Vorträge | No Comments

Am Dienstag, den 28. April 2020 bringt Euch Oliver Zeigermann in einem Online-Abendvortrag das Thema Machine Learning näher:


Meetup Logo


 „Machine Learning anschaulich“ (Online Vortrag)
Sprecher: Oliver Zeigermann
Remote Veranstaltung bei oose Events im Schanzenviertel
Dienstag, 28. April 2020, 18:00 – 20:00 Uhr
Zur Anmeldung (Veranstaltung kostenlos, die Plätze sind begrenzt)

Machine Learning revolutioniert in vielen Bereichen das Bild der Anwendungsentwicklung. Der Einsatz ist in vielen Projekten sehr reizvoll, allerdings ist es schwierig, Marketing-Hype von realistischen Anwendungsmöglichkeiten zu unterschieden und sich generell einen Überblick zu verschaffen.

In diesem interaktiven Vortrag werde ich daher einige besonders anschauliche Beispiele für Machine Learning mitbringen, die Sie sofort auf ihrem eigenen Rechner im Browser ohne jegliche Installation ausprobieren können. Anhand dieser Beispiele werde ich die Grundprinzipien der unterschiedlichen Arten des Machine Learning erläutern und Sie können sich gleichzeitig Inspiration für mögliche Anwendungsgebiete in Ihrem Unternehmen mitnehmen. Wir werden uns dabei mit Neuronalen Netzwerken, Bilderkennung, Sprachverarbeitung, Ausreißererkennung, Erzeugung von realitätsnahen Artefakten, Repräsentation semantischer Konzepte, und sogar dem Spielen von Schach beschäftigen.

Zur Anmeldung


follow us on Twitter – @embarced

Machine Learning: Session und Workshop auf der W-JAX 2020

By | Vorschau, Vorträge | No Comments

Vorschau: Im November sind wir mit einem 1-Tages-Workshop und einer Session auf der W-JAX mit dabei.

Workshop: Machine Learning im eigenen Projekt anwenden

DWX Logo
Workshop: „Machine Learning im eigenen Projekt anwenden“
Sprecher: Kim Duggen und Oliver Zeigermann

Workshop auf der W-JAX 2020
02.-06. November 2020
Westin Grand Hotel in München, oder Remote
@jaxcon

Anders als in der klassischen Softwareentwicklung treiben beim Machine Learning Daten die Entwicklung. Das ist häufig sinnvoller und objektiver als einem Bauchgefühl zu folgen, das dann dürftig in Geschäftslogik umgesetzt wird. Allerdings ergeben sich beim Einsatz von Machine Learning neue Herausforderungen. Es fängt an bei der Frage, wofür Machine Learning eigentlich geeignet ist und wie man passende Anwendungen findet. Auch die Vorgehensweise weicht in den ersten Phasen von einer traditionellen ab.

In diesem Workshop zeigen wir euch sowohl ein Werkzeug, um mögliche Anwendungen zu identifizieren, als auch einen Weg in die Umsetzung. Dabei lernt ihr die unterschiedlichen Arten von Machine Learning kennen und auch wie man diese in Code umsetzt. Kenntnisse der Programmierung sind nicht Voraussetzung, können aber hilfreich sein. Übungen sind teilweise auf Papier und teilweise am Rechner lösbar, bringt also bitte einen Laptop mit einer aktuellen Version des Chrome Browsers mit. Wir erwarten keine Kenntnisse oder Erfahrungen in Machine Learning, freuen uns aber über Mitmachen und kritische Fragen.

Session: Machine Learning anschaulich

DWX Logo
Session: „Machine Learning anschaulich“
Sprecher: Oliver Zeigermann

Session auf der W-JAX 2020
02.-06. November 2020
Westin Grand Hotel in München, oder Remote
@jaxcon

Machine Learning revolutioniert in vielen Bereichen das Bild der Anwendungsentwicklung. Der Einsatz ist in vielen Projekten sehr reizvoll, allerdings ist es schwierig, Marketing-Hype von realistischen Anwendungsmöglichkeiten zu unterschieden und sich generell einen Überblick zu verschaffen.

In diesem interaktiven Vortrag werde ich daher einige besonders anschauliche Beispiele für Machine Learning mitbringen, die Sie sofort auf ihrem eigenen Rechner im Browser ohne jegliche Installation ausprobieren können. Anhand dieser Beispiele werde ich die Grundprinzipien der unterschiedlichen Arten des Machine Learning erläutern und Sie können sich gleichzeitig Inspiration für mögliche Anwendungsgebiete in Ihrem Unternehmen mitnehmen. Wir werden uns dabei mit Neuronalen Netzwerken, Bilderkennung, Sprachverarbeitung, Ausreißererkennung, Erzeugung von realitätsnahen Artefakten, Repräsentation semantischer Konzepte, und sogar dem Spielen von Schach beschäftigen.

W-JAX 2020

Falk Sippach über Micronaut bei der Developer Week Swiss

By | Vorschau, Vorträge | No Comments

Vorschau: Am 08. Dezember 2020 sind wir auf der Developer Week Swiss mit einem Vortrag im Programm vertreten:

Micronaut – effiziente und performante Microservices für die Cloud

 

DWX Logo

Den Chancen, die der Microservices-Ansatz bietet, stehen auch einige Herausforderungen gegenüber, die man aber gut mit Frameworks handhaben kann. Mit Micronaut hat nun ein ganz neuer Vertreter die Bühne mit dem Versprechen betreten, modulare, leicht testbare und sehr performante Anwendungen in Java, Kotlin oder Groovy entwickeln zu können.

Auch wenn Micronaut dem Platzhirsch aus dem Spring-Ökosystem ähnlich sieht, wurde es von Grund auf explizit für die Erstellung von Microservices im Cloud-Computing-Umfeld erstellt. Dank extrem kurzer Startzeiten, einem enorm niedrigen Speicherverbrauch und sehr kleinen JAR-Größen wird es die Microservices-Welt umkrempeln.

Ermöglicht wird das neuartige Programmiermodell mittels Compile-Zeit-Metaprogrammierung, wodurch die Metadaten für beispielsweise Dependency Injection und die aspektorientierte Programmierung bereits beim Kompilieren erzeugt werden. Reflection, Proxy Generierung und Data Caching zur Laufzeit entfallen dadurch. Zur Verwendung in der Cloud oder Serverless-Umgebungen gibt es zudem bereits zahlreiche fertig gestellte oder geplante Anbindungen an Service-Discovery-Dienste, Configuration Sharing, Load Balancing und Serverless Computing.

Im Rahmen dieser Session wollen wir uns die Funktionsweise näher anschauen und anhand von Codebeispielen und Performancemessungen auf den Prüfstand stellen.

Developer Week Swiss

Die Wirksamkeit Eurer Architektur automatisiert testen mit Sandra Parsick und Stefan Zörner

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

Nicht-manuelle Tests stellen die Qualität einer Softwarelösung auf effiziente Weise sicher und sind Standard in der Software-Entwicklung. Auch weil die Automatisierung in der Regel früher Rückmeldung gibt zu Fehlern und anderen Unschönheiten. Der Ansatz ist auf verschiedenen funktionalen Ebenen gängig — Unit-Tests, Modul-Tests, Integrationstests… Wäre es nicht toll, auch Aspekte Eurer Softwarearchitektur automatisch testen zu können?

Was heißt es überhaupt, Eure Architektur zu testen? In diesem Workshop diskutieren wir zunächst kurz verschiedene Ansatzpunkte und Möglichkeiten dazu. Und wir räumen mit Mythen und Missverständnissen auf. So ist eine Überprüfung, ob eine Implementierung bestimmte Vorgaben einhält, zwar für einzelne Aspekte problemlos möglich. Wenn die Vorgaben nichts taugen ist das Ergebnis gleichzeitig uninteressant (und die Tests sind Verschwendung).

Konsequenterweise konzentrieren wir uns anschließend auf effektive Ansätze aus dem Chaos Engeneering und Fitness Functions. Denn diese können bei richtiger Anwendung die Wirksamkeit Eurer Architekturansätze langfristig absichern. Und sie erlauben eine zielgerichtete Weiterentwicklung Eurer Softwarelösung.

Anders als typische Literatur über Evolutionäre Architekturen hören wir nicht da auf, wo es konkret wird. Sondern zeigen Real-World-Beispiele und Implementierungsoptionen im Freiflug.

Interaktive Elemente und die Anwendung der Konzepte auf Eure Softwarlösungen runden den Workshop ab.

Graphic Recording von Lisa Moritz

Lisa Moritz (@Teapot4181) hat im Workshop live mit visualisiert. Hier das Resultat. Ein Dickes Danke dafür!!

Software Architecture Summit 2020

OOP 2020 -Stefan Toth: Warum gute Architektur nichts mit Code-Qualität zu tun hat

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Warum gute Architektur nichts mit Code-Qualität zu tun hat. „

OOP 2018

„Warum gute Architektur nichts mit Code-Qualität zu tun hat. “
Sprecher: Stefan Toth
Vortrag auf der OOP 2020
Mittwoch 05. Februar 2020, 17:00 – 18:00 Uhr
ICM – Internationales Congress Center München
#OOPmuc @oop_conference

Foliendownload (PDF)

 

Diese Session richtet sich an Entwickler und Architekten, die mit größeren Systemen oder langlebigen Lösungen zu tun haben. Ein großer Teil der Arbeit ist, Fokus zu finden und die richtigen Dinge zu tun. Die erzählte Erfahrung zeigt, wie wir eine festgefahrene Situation aufgebrochen haben und die Ziele rund um Kundenzufriedenheit und Produktqualität erreicht haben. Dabei macht Stefan Toth auch einen methodischen Weg erlebbar, der den Teilnehmern in ähnlichen Situationen helfen wird. Der fachliche Hintergrund der Geschichte reicht von Architektur-Bewertungspraktiken, über evolutionäre Architekturansätze bis hin zu agilen Praktiken.

 

 

 

OOP-Konferenz 2020

follow us on Twitter – @embarced

Scaled ML 2020 – Poster Session mit Oliver Zeigermann

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

Die Schöpfer von TensorFlow, Kubernetes, Apache Spark, Tesla Autopilot, Keras, Horovod, Allen AI, Apache Arrow, MLPerf, OpenAI, Matroid uvm. diskutieren  über die Möglichkeiten und Skalierung von Algorithmen für maschinelles Lernen. Oliver Zeigermann ist auf Scaled ML 2020 vor Ort dabei:

Deep Learning Modelle (Poster Session)
Sprecher: Oliver Zeigermann
Scaled Machine Learning Conference – Scaled ML 2020
26. – 27. Februar 2020
Computer History Museum, Mountain View, California, USA (Maps)

Deep Learning ist die leistungsfähigste Form des Machine Learnings und kann sogar komplexe Geschäftslogik ersetzen. Allerdings ist ein Deep Learning Modell kaum noch interpretierbar, d.h. man kann nicht mehr nachvollziehen wie es zu Entscheidungen kommt.

Bei der Scaled ML in Mountain View zeigen die Stars wie man solche Modelle im Großen entwickelt. Wir gehen in die andere Richtung und zeigen wie man Deep Learning Modelle so weit vereinfacht und verkleinert, dass sie interpretierbar werden.

 

SCALED ML 2020