Category

Artikel

Architekturbewertung. Artikel von Stefan Zörner in Informatik Aktuell

By | Artikel, Publikationen | No Comments
Nörgeln ist einfach. Aber was (genau) ist eigentlich Architekturbewertung?

Informatik Aktuell Logo

„Was ist eigentlich Architekturbewertung?“
Autor: Stefan Zörner
Artikel in Informatik Aktuell
online erschienen am 06. Dezember 2018

In Softwarevorhaben stellen insbesondere Neue im Team gerne Fragen wie: „Warum habt ihr das so gemacht? Wäre das nicht anders besser gewesen? Also ich hätte ja …“ – Was genau heißt dann „besser“. Nachher ist man immer schlauer. Und Nörgeln ist bekanntlich einfach … In diesem Artikel diskutiere ich, welche Ansatzpunkte und Methoden es zur Bewertung einer Softwarearchitektur gibt, und welche davon zu welchen Zeitpunkten im Leben einer Software Nutzen stiften.

Artikel Online Lesen follow us on Twitter – @embarced

Artikel JavaSpektrum: Pest Control – Immerwährende Immunität für Java-Code

By | Artikel, Publikationen | No Comments
Immerwährende Immunität für Java-Code

JavaSPEKTRUM Logo

„Pest Control – Immerwährende Immunität für Java-Code“
Autor: Herbert Dowalil
Artikel im JavaSPEKTRUM 06/2018
erschienen am 30. November 2018

Wie schön wäre doch das Leben eines Softwareentwicklers, wenn da nicht die lästigen Wanzen, genannt Bugs, wären, die sich immer wieder ungefragt in unserem Code breitmachen. Warum sind einige Systeme wesentlich weniger anfällig für Bugs als andere? Tatsächlich ist es möglich, durch Anwendung mancher Designprinzipien, Software schon im Zuge der Erstellung gezielt robust zu gestalten.

Eine Garantie, dass keine Fehler mehr gemacht werden, kann und wird es natürlich nie geben. Tatsache ist aber auch, dass man durch manch einfache Maßnahme die Robustheit von Software spürbar verbessern kann. Darüber hinaus können die in diesem Artikel angeführten Maßnahmen auch einen ersten Schritt zu einer langlebigen Softwarearchitektur bedeuten. Mich hat die Erfahrung gelehrt, dass sich eine solche am besten bottom-up im Laufe der Evolution der Software entwickelt. Dies funktioniert dann auch klar besser als ein Big Up Front Design eines zentralen Architekturteams.

Digitale Ausgabe JavaSPEKTRUM

 
follow us on Twitter – @embarced

Bullshit_Bingo_Artikel JAXenter

Artikel auf JAXenter – Hohle Phrasen in der IT erkennen und vermeiden

By | Artikel, Inhaltliches, Publikationen | No Comments
Bullshit Bingo: Wie man hohle Phrasen in der IT erkennt und vermeidet

JAXenter Logo

Bullshit Bingo: Wie man hohle Phrasen in der IT erkennt und vermeidet
Autor: Herbert Dowalil
Online-Beitrag bei JAXenter, erschienen am 19. Oktober 2018

Online lesen auf JAXenter

Jeder kennt ihn, jeder belächelt ihn und jeder benutzt ihn hin und wieder mal als Werkzeug, um unverdient zu Glänzen: Den Bullshit. Er ist in unserer Branche so omnipräsent, dass er eigentlich kaum noch wegzudenken ist. Es muss die Frage erlaubt sein, worum es sich dabei eigentlich handelt und warum gerade wir in der IT so massiv darunter zu leiden haben.

Online lesen

 
follow us on Twitter – @embarced

HD_DZone_Visibility Metrics

DZone Article – Visibility Metrics and the Importance of Hiding Things

By | Artikel, Publikationen | No Comments
Visibility Metrics and the Importance of Hiding Things

DZone

Why is it important to hide the things a module contains from its consumers in microservice architecture? Hiding things is important when designing a sustainable architecture. There are a couple of ways to hide internal structures and design decisions from the outside world and from the consumers of a modules API. These days, microservices are very popular. The microservice community argues, that distribution over the network is the one and only way to actually hide the internals of modules (here services). We just need to take a quick look at good old Java, where we already have plenty of options for hiding, even without using tools or proprietary libraries.

Controlling this by using metrics and maybe even tool support can be crucial for success. Just recently I was wondering, how to measure how well a piece of software is in hiding things. Surprisingly there was no software metric and no tool so far that offered a possibility to measure this. The Visibility Metrics described in the article helped me to solve the problem..

..read more

 
follow us on Twitter – @embarced

Monoliths_Microservices_Modularity

Monoliths, Microservices and Modularity – DZone Article

By | Artikel, Inhaltliches | No Comments
Monoliths, Microservices and Modularity

DZone

In this article, I want to have a look at this expected advantages, and if the microservice architectural style does live up to its expectations. Especially when compared to monolithic architectures. To do so, we are still lacking the definition of the term „Monolith.“ Some use that term for software, that grew to a total mess, completely lacking any structure. For this, I will rather use the term „Big Ball of Mud“ (BBoM). A monolith according to my definition is rather a software, built with one technology and based on modules that interact using the mechanisms of the particular technology they are built with. So the difference between microservices and monoliths is, that in a microservice architecture the modules are distributed, whereas in a monolith they are not. A BBoM can be distributed too, so this is certainly not a unique selling point of monolithic architectures.

read more

 
follow us on Twitter – @embarced

Artikel im Objektspektrum 03/2018: Digitalisierung, SOA und die Softwarekrise

By | Artikel, Publikationen | No Comments
Digitalisierung, SOA und die Softwarekrise

OBJEKTspektrum 03/2018

“ Digitalisierung, SOA und die Softwarekrise“
Autor: Herbert Dowalil
Artikel im OBJEKTspektrum 03/2018
erschienen am 27. April 2018

Die Digitale Transformation stellt über die Jahre gewachsene IT-Landschaften vor neue Herausforderungen. Zeit um einen kritischen Blick auf das Architekturmuster der SOA zu werfen, welches nach wie vor einen hohen Verbreitungsgrad besitzt, und zu klären, ob und wie es hilft, die Kontrolle über diese komplexen Legacy-Systemlandschaften wiederzuerlangen.

Digitale Ausgabe Objektspektrum

 
follow us on Twitter – @embarced

heise_developer

Artikel heise Developer – Integrations-Patterns bei JavaScript-Anwendungen

By | Artikel, Publikationen | No Comments
„Integrations-Patterns bei JavaScript-Anwendungen“

heise Developer

Integrations-Patterns bei JavaScript-Anwendungen
Autoren: Nils Hartmann und Oliver Zeigermann
heise Online, erschienen am 16. Februar 2018
Artikel online lesen

Frontend-Architektur unterscheidet sich in einem wesentlichen Punkt von der des Backends: Der Endanwender und sein Erlebnis beim Benutzen der UI sind unmittelbar Teil des Aufgabenfelds. Für den Benutzer sind häufig ganz andere Dinge wichtig als für die Entwickler der Anwendung.

Üblicherweise werden Webanwendungen heute als Single-Page-Anwendung (SPA, z.B. mit AngularJS) gebaut, um das bestmögliche Verhalten hinsichtlich UI und UX zu erhalten. Gerade bei größeren Anwendungen kann es jedoch erforderlich sein, die Anwendung in kleinere Teile aufzuspalten, damit die beteiligten Teams unabhängig arbeiten können. In drei Integrationsszenarien diskutieren Nils und Oliver prominente Lösungen, die mal mehr in Richtung UX gewichten und mal mehr in Richtung Entwicklungsprozess. Wie sich das aus Sicht des Nutzers anfühlt und ob sie dabei den perfekten Ansatz finden? Lesen Sie selbst …

zum Artikel

follow us on Twitter – @embarced

informatik-aktuell_machine_learning

Machine Learning im Unternehmen – Nutzen und Potentiale

By | Artikel, Publikationen | No Comments
Machine Learning im Unternehmen – Nutzen und Potentiale

Informatik Aktuell Tests

Machine Learning im Unternehmen – Nutzen und Potentiale
Autor: Oliver Zeigermann
Informatik Aktuell, erschienen am 19. Dezember 2017
Artikel online lesen

Viele der großen Player im IT-Umfeld wie Apple, Google, Amazon setzen auf Machine Learning. Die meisten Unternehmen haben jedoch ein ganz anderes Geschäftsmodell als die IT-zentrierten Großunternehmen. Gibt es für Ihr Unternehmen ebenfalls Potentiale? Und wenn ja, wie könnten diese aussehen? Was genau Machine Learning ist und ob es einen Unterschied zu Künstlicher Intelligenz gibt, ist erstaunlich strittig. Auch wird immer wieder von unterschiedlichen Arten von Machine Learning gesprochen, häufig von „Supervised Learning“, „Unsupervised Learning“ und „Reinforcement Learning“.

Für seinem Artikel nimmt Oliver an, dass wir uns in dem Umfeld einer Versicherung bewegen. Mit seinen Beispielen erläutert er drei der wichtigsten Anwendungen des sogenannten „Supervised Learnings“. Eben jener Art des Machine Learnings, die Andrew Ng als vorherrschend bezeichnet. Ziel ist es, dass Sie hieraus eine Inspiration für Ihre eigenes Unternehmen oder ihr eigenes Projekt ziehen können.

zum Artikel

Objektspektrum_Artikel-Stefan_Toth

Artikel im Objektspektrum 01/2018: Wie Architektur agile Zusammenarbeit fördert oder behindert

By | Artikel, Publikationen | No Comments
Wie Architektur agile Zusammenarbeit fördert oder behindert – Die neue Schule der Softwarearchitektur

OBJEKTspektrum 01/2018

„Wie Architektur agile Zusammenarbeit fördert oder behindert“
Autor: Stefan Toth
Artikel im OBJEKTspektrum 01/2018, 4 Seiten, ab Seite 80
erschienen am 15. Dezember 2017

In der heutigen Architekturpraxis sind unterschiedliche Denkschulen und Hintergründe anzutreffen. Vertreter der klassischen Architektursicht gehen dabei drastisch anders mit Architekturproblemen um, als es Vertreter der neuen Schule machen, die in Start-ups und „IT First“-Unternehmen anzutreffen sind. Dieser Artikel stellt die Sichtweisen, Konzepte, technischen und organisatorischen Prinzipien der beiden Schulen gegeneinander, diskutiert die Auswirkungen des Umdenkens sowie die wichtigsten Vorteile.

Digitale Ausgabe Objektspektrum

 
follow us on Twitter – @embarced

Experten-Check auf JAXenter: Was ist schöner Code?

By | Artikel, Publikationen | No Comments
„Was ist guter Code für Software-Architekten?“ (Teil 1 der Themenserie)

JAXenter Logo

Teil 1: Was ist guter Code für Software-Architekten?
Autoren: Milad Jason Daivandy, Stefan Zörner und Uwe Friedrichsen
Architektur (Teil 1) auf JAXenter
erschienen am 12. September 2016

In dem JAXenter Themen-Schwerpunkt “Schöner Coden” werden die Fragen aufgeworfen: Was ist eigentlich schöner Code? Welche Eigenschaften hat schöner Code aus Sicht eines Software-Architekten? Und umgekehrt: Was macht schlechten Code aus? Hilft ein bestimmtes Tool oder Framework dabei, schöneren Code zu schreiben? Im ersten Teil des Experten-Check beantworten Milad Jason Daivandy, Stefan Zörner und Uwe Friedrichsen diese Fragen und lassen ihre Erfahrungen einfliessen. (…mehr)

„Was macht die Schönheit von gutem Code für Web-Experten aus?“ (Teil 4 der Themenserie)

JAXenter Logo

Teil 4: Was macht die Schönheit von gutem Code für Web-Experten aus?
Autoren: Niko Köbler, Karsten Sitterberg und Oliver Zeigermann
Web (Teil 4) auf JAXenter
erschienen am 19. September 2016

Was ist schöner Code für Web-Experten? Was hilft technisch um schöneren Code zu schreiben? Im vierten Teil des Experten-Check stehen Niko Köbler, Karsten Sitterberg und Oliver Zeigermann Frage und Antwort und erläutern wie wichtig Lesbarkeit und Code-Reviews für sie sind und bei welchen Fehlern sich den Experten im wahrsten Sinne „die Fußnägel hochrollen“. (…mehr)

In der Reihe „Experten-Check: Was ist schöner Code?“ sind die folgenden fünf Artikel auf JAXenter erschienen:

Teil 1: Schöner Code aus Sicht von Software-Architekten (mehr)
Teil 2: Was macht schönen Code für Tester aus? (mehr)
Teil 3: Was ist schöner Code für Mobile und UI-Experten? (mehr)
Teil 4: Was ist schöner Code für Web-Experten? (mehr)
Lesetipps von den JAXenter-Experten: Nach dieser Lektüre schreibst Du schönen Code (mehr)