All Posts By

Tabea Hentschel

Olli_MLConference_Munich

How do Chess Engines work? – Oliver at the ML Conference 2019

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

„How do Chess Engines work? Looking at Stockfish and AlphaZero“

Game playing is a classic discipline of AI and had a major break through in the 90s when Deep Blue defeated Kasparov and arguably became the world’s best chess player. First, we will look which algorithms made that success possible and how they are still used within Stockfish, one of the leading chess engines. Here, we will cover Minimax and AlphaBeta pruning.

However, the emphasis of this talk will be on Monte Carlo Tree Search and its advanced use in AlphaZero that relies on zero human heuristics and without even an opening library. You will learn how it trains using self play on a convolutional ResNet architecture. At the end, we will briefly look at a great game between Stockfish and AlphaZero and why the era of classic chess engines might be over.

follow us on Twitter – @embarced

dwx_2019_szoerner_blog

Vorträge auf der Developer Week 2019 in Nürnberg

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

Vorschau: Im Juni ist Stefan Zörner mit zwei Beiträgen bei der Developer Week in Nürnberg vor Ort:

Architektur auf dem Bierdeckel

DWX 2019
 „Architektur auf dem Bierdeckel — Eure Lösung in kurz und knackig.“
Sprecher: Stefan Zörner
Vortrag auf der Developer Week 2019
Montag, 24. Juni 2019, 14:15 – 15:15 Uhr (Raum Sydney)
Messe Nürnberg
#DWX2019

Viele interessieren sich für Eure Softwarelösung oder zumindest für Teilaspekte Eurer Lösung: Neue im Team, teamfremde Kollegen, Manager, Kooperationspartner … – Wie gebt Ihr diesen Leuten einen prägnanten Einstieg?

In dieser Session erfahrt ihr, wie Ihr Schritt für Schritt einen prägnanten Architekturüberblick anfertigt. Ich diskutiere, was mindestens dazu gehört, welche Konzepte helfen, und welche Formate, Notationen und Werkzeuge sich in unterschiedlichen Situationen bewähren. Ihr lernt wie Ihr Euren Überblick aktuell haltet und in welchen Situationen Ihr besser mehr parat habt als das Minimum.

Der Vortrag ist gespickt mit Erfahrungswissen, Rezepten und Beispielen. Als Schmankerl zeige ich, wie ein methodisch clever gemachter Überblick es nicht nur ermöglicht, Eure Architektur wirkungsvoll zu kommunizieren. Sondern sie auch zu reflektieren und Risiken aufzudecken. Ob wir dabei mit den 107mm Durchmesser eines Bierdeckels auskommen, lasse ich hier mal offen …

Microservices & Makro-Architektur — Drei zentrale Entwurfsfragen

DWX 2019
 „Microservices & Makro-Architektur — Drei zentrale Entwurfsfragen bei vertikalen Anwendungsarchitekturen“
Sprecher: Stefan Zörner
Vortrag auf der Developer Week 2019
Montag, 24. Juni 2019, 15:30 – 16:30 Uhr (Raum Oslo)
Messe Nürnberg
#DWX2019

Moderne Architekturstile wie Microservices oder Self Contained Systems lassen Teams, die einzelne Teile entwickeln, viel Freiheit beim Treffen von Technologieentscheidungen.

Drei Fragestellungen entpuppen sich jedoch regelmäßig als Kandidaten, um in der Makro-Architektur (also übergreifend) adressiert zu werden, zumindest zu einem gewissen Grad. Sonst wirkt die Anwendung nicht aus einem Guss oder verfehlt andere Architekturziele (z.B. flexibel reagieren zu können auf Veränderungen).

In diesem Vortrag stelle ich die drei Themen entlang eines durchgängigen Beispiels vor. Ich zeige gängige Lösungsoptionen und Einflussfaktoren, die Euch eine informierte Auswahl für Eure Vorhaben ermöglichen. Wechselseitige Beeinflussungen, Kompromisse und Real World-Entscheidungen eingeschlossen.

Zur Veranstaltung

follow us on Twitter – @embarced

echo Februar 2019

embarc echo – Februar 2019

By | Allgemein, echo | 2 Comments

Frische Einblicke & Nützliches in Kürze – embarc echo

Finden Sie in gewohnt kurzer Form Anregungen für Ihre Vorhaben – in aktuellen Fachartikeln, Konferenzbeiträgen oder im Blog. Außerdem haben wir einen Starschnitt in Lebensgröße, frisches Referenzwissen und stellen einen unserer neuen Kollegen vor. Ein kleines Goodie für unsere echo-Leser gilt es auch zu finden! Für Frühjahr & Sommer stehen weitere Veranstaltungen in Deutschland & Österreich in Aussicht – unsere Landkarte bringt die nächsten Stationen auf einen Blick zusammen.

Download embarc echo Februar-2019 (PDF, 9 Seiten)

Manage Agile 2019 – Stefan Toth: 3 Jahre einer agilen Transformation

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

3 Jahre einer agilen Transformation

„3 Jahre einer agilen Transformation“
Sprecher: Stefan Toth
Vortrag auf der Manage Agile 2019
05. November 2019
Mercure Hotel MOA Berlin, 10559 Berlin 
@ManageAgile

In dieser Session präsentiert Stefan Toth Erkenntnisse aus mehreren Jahren Coaching in einem neu-agilen Projekt aus dem Luftfahrtbereich. Mehrere hundert Leuten arbeitet in vier Ländern verteilt an Flugoptimierungssoftware und stellen sich der Herausforderung, trotzdem agile Ideen und Werte hochzuhalten. Das gelingt an manchen Stellen mehr und an manchen weniger. Teilweise sind es menschliche Probleme, teilweise technische Herausforderungen, teilweise fachliche Komplexitäten oder organisatorische Hürden, die eine agile Transition erschweren. Von Konzerndenken über Offshoring und verteiltem Kundenstamm bis zu verteilten Teams findet sich jede Herausforderung in diesem Kontext.

In einem kurzen Abriss bietet Stefan Toth einen offenen und realistischen Blick auf drei Jahre agile Transition. Ohne zu schönen oder abstrakt zu bleiben. Aus der erzählten Geschichte leiten sich einige Erkenntnisse ab, die für jeden Zuhörer in einem ähnlichen Kontext interessant sein sollten.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag?

  • Was leisten Skalierungsframeworks in großen agilen Vorhaben?
  • Was sind die größten Hürden in der Transformations-Praxis?
  • Wo sollte der Fokus agiler Initiativen liegen und welche Themen muss man früher angehen als andere?

Manage Agile 2019

JAX_2019_OliverZeigermann

Machine Learning auf der JAX 2019

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

Im Mai 2019 sind wir mit zwei Vorträgen auf der JAX in Mainz vor Ort:

Moderne Frontend-Architektur mit JavaScript


Moderne Frontend-Architektur mit JavaScript
Sprecher: Oliver Zeigermann und Nils Hartmann
Vortrag auf der JAX 2019
Mittwoch, 06.  Mai 2019, 18.15 – 19.15 Uhr
Rheingoldhalle, Rheinstrasse 66 in 55116 Mainz
@jaxcon

React, Angular und neuerdings auch Vue und Web Components bestimmen den Bereich der modernen Frontend-Frameworks.Weitgehend unabhängig von der Wahl des Frameworks ergeben sich architektonische Herausforderungen, die sich stark von denen einer Backend-Architektur unterscheiden. In diesem Talk beschäftigen wir uns damit, was eine moderne Single-Page-Anwendung ausmacht und wie sie sich von einer klassischen Web-Anwendung unterscheidet, wie man eine SPA durch Typisierung wartbar hält, wie sich ein zyklischer Datenfluss auf die Architektur auswirkt und warum daher eine Schichtenarchitektur unbrauchbar macht und wie man eine Single-Page-Anwendung in kleinere Module aufspalten und sie dann wieder zu einem stimmigen Ganzen zusammensetzen kann. Dieser Talk geht nicht auf die Details einer Implementierung ein und bleibt auf einer Ebene, der Sie auch ohne JavaScript-Kenntnisse folgen können.

Machine Learning: Das Ende der Businesslogik?


Machine Learning: Das Ende der Businesslogik?
Sprecher: Oliver Zeigermann
Vortrag auf der JAX 2019
Donnerstag, 09. Mai 2019, 10 – 11 Uhr
Rheingoldhalle, Rheinstrasse 66 in 55116 Mainz
@jaxcon

Machine-Learning-Star Andrej Karpathy, Head of AI bei Tesla, beschreibt neuronale Netzwerke als Software 2.0. Also die neue Art zu Software zu entwickeln, die die klassische Art nicht ersetzen, sondern ergänzen wird. Passend dazu zeigt Oliver in diesem Talk, wo uns als Softwareentwickler Machine Learning begegnet, wo sich der Ansatz von Machine Learning grundsätzlich von dem der Softwareentwicklung unterscheidet und wo es Parallelen gibt. Wir werden dabei die unterschiedlichen Arten des Machine Learnings diskutieren, was diese auszeichnet, wie sie sich unterscheiden und welche Anwendungspotenziale in ihnen stecken. Anhand einer praktischen Beispiels werden wir dabei Machine Learning als Alternative zu klassischer Businesslogik erleben und auch bereits erste Werkzeuge kennenlernen, mit denen wir Machine Learning implementieren können. Dieser Talk eignet sich für jeden, der sich mit Softwareentwicklung beschäftigt, und setzt kein Wissen über Machine Learning voraus.

JAX 2019

follow us on Twitter – @embarced

Olli_magdeburger DevDays

Oliver Zeigermann bei den Magdeburger Developer Days

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

Vorschau: Die Magdeburger Developer Days gehen in die 4. Runde! Und Oliver ist im Mai 2019 mit den beiden folgenden Sessions dabei.

„Machine Learning: Das Ende der Businesslogik?“

Machine Learning: Das Ende der Businesslogik?
Sprecher: Oliver Zeigermann
Vortrag auf den Magdeburger Developer Days
Dienstag, 21. Mai 2019, 14 – 15 Uhr
AMO Kulturhaus, Erich-Weinert-Straße 27, 39104 Magdeburg
@MiB_MD_DevDays

Machine-Learning-Star Andrej Karpathy, Head of AI bei Tesla, beschreibt neuronale Netzwerke als Software 2.0. Also die neue Art zu Software zu entwickeln, die die klassische Art nicht ersetzen, sondern ergänzen wird. Passend dazu zeige ich in diesem Talk, wo uns als Softwareentwickler Machine Learning begegnet, wo sich der Ansatz von Machine Learning grundsätzlich von dem der Softwareentwicklung unterscheidet und wo es Parallelen gibt. Anhand eines praktischen Beispiels werden wir dabei Machine Learning als Alternative zu klassischer Businesslogik erleben und auch bereits erste Werkzeuge kennen lernen, mit denen wir Machine Learning implementieren können. Dieser Talk eignet sich für jeden, der sich mit Softwareentwicklung beschäftigt, und setzt kein Wissen über Machine Learning voraus.

„WebComponents? Die sind doch tot, oder?“

 WebComponents? Die sind doch tot, oder?
Sprecher: Oliver Zeigermann
Vortrag auf den Magdeburger Developer Days
Dienstag, 21. Mai 2019, 15.15 – 16.15 Uhr
AMO Kulturhaus, Erich-Weinert-Straße 27, 39104 Magdeburg
@MiB_MD_DevDays

Web Components hatten einen wirklich schlechten Start und sind nun bereits in der zweiten Iteration auf dem Web zu einem echten und lebendigen Standard. Selbst da sie nun in allen wichtigen Browsern umgesetzt sind, werden sie immer noch belächelt aufgrund ihres vermeintlich schlechten Designs und ihrer Rückschrittlichkeit. Aber zusammen mit LitElement von den Machern von Polymer könnte die Sache ganz anders aussehen. Dieser Talk beleuchtet, warum Web Components vielleicht doch nicht tot sind und welche Vorteile gegenüber den Frameworks React, Angular und Vue bekommen könnten.

Zur Veranstaltung

follow us on Twitter – @embarced

Software Architecture Summit 2019

Modulschnitt in zeitgemäßen Architekturansätzen – Software Architecture Summit 2019

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„(Ange)messen zum Modulschnitt in zeitgemäßen Architekturansätzen“

Software Architecture Summit 2018

Die Erstellung einer Microservice-Architektur alleine garantiert noch lange keinen Projekterfolg. Eine Verteilung auf das Netzwerk hilft zweifelsohne dauerhaft Modulgrenzen einzuhalten, beantwortet allerdings nicht die Frage, wo diese Grenzen idealerweise zu ziehen sind. Fachliche Dekomposition wie im Strategic Design des DDD ist in aller Munde, stößt aber an Grenzen, wenn technische Querschnittsthemen die Fachlichkeit überlagern und liefert uns außerdem keinen Mechanismus zur Prüfung, ob die Abgrenzung der Services oder Module effizient erfolgt ist.

Auch früher war nicht alles schlecht, und längst nicht jeder Deployment-Monolith endete als Big-Ball-of-Mud. In dieser Session übertragen wir auf Metriken basierende Strukturansätze auf moderne Architekturstile, welche uns helfen, eben diese Modul- und Servicegrenzen an der richtigen Stelle zu ziehen. Dabei kombinieren wir Microservices mit Ansätzen wie Clean Architecture, Modulithen, SCS, MonolithFirst oder Right-Sized-Services und schaffen das Rüstzeug um die Fehler der Vergangenheit nicht zu wiederholen.

Zur Veranstaltung

follow us on Twitter – @embarced

Software Quality Days 2019: Skalierung von Architektur-Reviews

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

Vorschau: Im Jänner spricht Stefan Toth auf den Software Quality Days in Wien:

Skalierung von Architektur-Reviews in der Praxis

Skalierung von Architektur-Reviews in der Praxis
Sprecher: Stefan Toth
Vortrag auf der Software Quality Days 2019
17.  Januar 2019, 11:50 – 12:35 Uhr
Austria Trend Hotel Savoyen, Rennweg 16 in 1030 Wien
@swqd

Architektur-Reviews können ad-hoc erfolgen oder auf unzählige Methoden und Tools zurückgreifen, die seit den 90er Jahren entwickelt wurden, um Architekturen auf Angemessenheit, Zukunftstauglichkeit oder Umsetzbarkeit zu prüfen. Wenige Projekte haben jedoch Monate Zeit, um all diese Review-Möglichkeiten auszuschöpfen. Sie müssen fokussieren, auswählen und eventuell früh mit ersten Ergebnissen um die Ecke kommen.

Dieser Vortrag zeigt wie wir Architektur-Reviews skalieren. Von superfundiert bis klein und schnell. Sie sehen unterschiedliche Abläufe und Beispiele aus unserer Praxis und wichtige Möglichkeiten zur Verschlankung (inkl. eingegangener Kompromisse). Auch eine erprobte Varianten zur iterativ inkrementellen Durchführung von Reviews wird gezeigt.

Software Quality Days 2019

follow us on Twitter – @embarced

Microservices Summit_SToth

Evolutionäre Architekturentwicklung – Stefan Toth beim Microservices Summit Berlin

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

Vorschau: Anfang Dezember sind wir mit einem Halbtagsworkshop beim Microservices Summit in Berlin vor Ort.

„Chaos? Revolution? Evolution!“

MSS Berlin

Chaos? Revolution? Evolution!
Sprecher: Stefan Toth
Workshop auf dem Microservices Summit in Berlin
Montag, 03. Dezember 2018, 13:30 – 17:00 Uhr
Berlin, im H4 Hotel Berlin Alexanderplatz

Damit größere Systeme oder Systemlandschaften über einen längeren Zeitraum hohe Qualität ausstrahlen, sind sowohl technische als auch fachliche Änderungen unausweichlich. Die gesündesten bekannten Ansätze kümmern sich stetig um diese Änderungen und betrauen möglichst viele Entwickler mit der Weiterentwicklung der Architektur. Konzepte und Technologien werden lokal und unabhängig getestet, bevor sie entweder verworfen werden, lokal als Optimierung bestehen bleiben oder als breiter anwendbares Konzept in die Landschaft wachsen. Durch den harten Test des Lebens (bzw. durch den kontinuierlichen Kontakt von Entwicklern mit wichtigen Qualitätsmerkmalen) entstehen wertvolle Beiträge zu einer Architektur, die sich stetig weiterentwickelt. Evolutionärer Architektur.

In diesem Workshop stellt Stefan Toth den Zyklus evolutionärer Architekturentwicklung vor. Von Lernfenstern mit Experimenten und erlaubten Abweichungen vom „Standard“, über weich definierte Regeln und geförderte Innovation bis hin zur eingeschränkten Anwendbarkeit von überholten Konzepten. Beispiele aus realen Entwicklungsvorhaben verdeutlichen die Konzepte.

Zur Veranstaltung

WJAX_2018_embarc

W-JAX 2018: Machine Learning und JavaScript Integration Patterns

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

Vorschau: Anfang November 2018 sind wir mit zwei Workshops auf der W-JAX in München dabei:

„Machine Learning für Software-Entwickler“

Logo W-Jax


Machine Learning für Software-Entwickler
Sprecher: Oliver Zeigermann
Workshop auf der W-JAX 2018
Dienstag 06. November 2018, 10.30-11.30 Uhr (Raum: Ballsaal)
The Westin Grand München, Arabellastrasse 6
#jaxcon #WJAX

Machine Learning Star Andrej Karpathy beschreibt Neuronale Netzwerke als Software 2.0. Also die neue Art zu Software zu entwickeln, die die klassische Art nicht ersetzen, sondern ergänzen wird.

Passend dazu zeigt Oliver in diesem Talk, wo uns als Software-Entwickler Machine Learning begegnet und wo sich der Ansatz von Machine Learning grundsätzlich von dem der Software-Entwicklung unterscheidet und wo es Parallelen gibt. Dabei wird Oliver mit den Teilnehmern die unterschiedlichen Arten des Machine Learnings diskutieren, was diese auszeichnet, wie sie sich unterscheiden und welche Anwendungspotentiale in ihnen stecken. Vorkenntnisse zum Thema Machine Learning werden für die Teilnahme nicht vorausgesetzt.

„Micro Frontends: JavaScript Integration Patterns“

Logo W-Jax


Micro Frontends: JavaScript Integration Patterns
Sprecher: Nils Hartmann (EOS) und Oliver Zeigermann
Workshop auf der W-JAX 2018
Dienstag 06. November 2018, 18-19 Uhr (Raum: Barcelona)
The Westin Grand München, Arabellastrasse 6
#jaxcon #WJAX

Moderne Webanwendungen werden meist als Single-Page-Anwendung mit JavaScript oder TypeScript gebaut, um für Anwenderinnen und Anwender das bestmögliche Verhalten zu erreichen. Gerade bei größeren und langlebigen Single-Page-Anwendungen hat es jedoch einen Reiz, das Frontend in kleinere Teile aufzuspalten. Diese Teile können dann von unterschiedlichen Teams autonom entwickelt werden.

In diesem Vortrag werden Nils und Oliver aus ihrer Sicht zentrale Szenarien für solche „Micro Frontends“ herausarbeiten. Um nicht zu viel vorwegzunehmen – ein Königswegs ist weiterhin nicht in Sicht. In dem Workshop werden verschiedene Varianten unter die Lupe genommen und geprüft, inwiefern sie sich umsetzen lassen und wo Vor- und Nachteile liegen.

Zur Veranstaltung