All Posts By

Stefan Toth

JUG Darmstadt: Die neue Schule der Softwarearchitektur

By | Publikationen, Video, Vorträge | No Comments

Die neue Schule der Softwarearchitektur

JUG_darmstadt_logo

„Die neue Schule der Softwarearchitektur“
Sprecher: Stefan Toth
Vortrag bei der Java User Group Darmstadt
26. September 2019, 18.30 – 20.00 Uhr
Accso GmbH, Berliner Allee 58, 64295 Darmstadt 
@JUG_DA

Foliendownload (PDF)
Vortragsmitschnitt (Youtube)

In der heutigen Architekturpraxis sind unterschiedliche Denkschulen und Hintergründe anzutreffen. Vertreter der klassischen Architektursicht gehen dabei drastisch anders mit Architekturproblemen um als es Vertreter der neuen Schule machen, die in Start-ups und IT-First-Unternehmen zu finden sind.

In dieser Session stellt Stefan Toth die Sichtweisen, Konzepte, technischen und organisatorischen Prinzipien der beiden Ansätze einander gegenüber und diskutiert die Auswirkungen und wichtigsten Vorteile sowie Nachteile. Evolutionäre Architekturansätze, Eventual Integrity, geringe Zähigkeit als Möglichkeit der weichen Governance, Servant-Leadership-Modelle für Architekten, breite Verantwortung und Crowd-Sourcing-Ideen für technische Teilaspekte sind ein Thema. Stefan möchte auch diskutieren, inwiefern Themen der klassischen Architekturschule aufgeweicht werden – konkret Konzepte wie Zentralisierung und Wiederverwendung.

follow us on Twitter – @embarced

Buch Vorgehensmuster für Softwarearchitektur, 3. Auflage

By | Bücher, Publikationen | No Comments

Stefan Toth stellt leichtgewichtige Bausteine guter Architekturarbeit vor, die problemorientiert eingesetzt werden können um das eigene Projekt zu verbessern. Es gibt kein „tailoren“, keine mehrere hundert Seiten dicke Spezifikation oder unpassende Checklisten. In der bewährten Struktur von Mustern wird ein übliches Problem aus dem Projektalltag geschildert und mit einer methodischen Lösung versehen.

Read More

Agile Skalierung in der Praxis – Stefan Toth auf der Agile Austria in Graz

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

Agile Skalierung – 6 Erkenntnisse aus der Praxis

Agile Skalierung – 6 Erkenntnisse aus der Praxis
Sprecher: Stefan Toth

Agile Austria 2019
25. Juni 2019, 11 – 12 Uhr
WKO, Körblergasse 111-113, 8010 Graz
@AgileAustria

Foliendownload (PDF)

Agile Skalierungsframeworks gibt es einige und oft wird theoretisch besprochen, welche Modelle in Großprojekten helfen. In der Praxis stellt sich die Situation jedoch deutlich schwieriger, verwobener und dreckiger dar. Die methodischen Herausforderungen mischen sich mit organisatorischen, technischen und kulturellen Aspekten.

In dieser Session präsentiert Stefan Erkenntnisse aus mehreren Jahren Coaching in einem agilen Projekt aus dem Luftfahrtbereich. Wir arbeiten mit mehreren hundert Leuten in vier Ländern verteilt an Flugoptimierungssoftware und stellen uns der Herausforderung, trotzdem agile Ideen und Werte hochzuhalten. Das gelingt an manchen Stellen mehr und an manchen weniger. Teilweise sind es menschliche Probleme, teilweise technische Herausforderungen, teilweise fachliche Komplexitäten oder organisatorische Hürden, die das Problem erschweren. Von Konzerndenken über Offshoring und verteiltem Kundenstamm bis zu verteilten Teams findet sich jede Herausforderung in diesem Kontext.

Stefan wird einen offenen und realistischen Abriss bieten, der auch transparent macht, wie sich Bemühungen Richtung Continuous Delivery und DevOps mit architektonischen Maßnahmen zu Self-Contained Systems und methodisch agilen Ansätzen zu einem Ganzen fügen. Insgesamt wird er sechs Haupterkenntnisse aus dieser Arbeit präsentieren und – so es die Zeit erlaubt – noch einige Bonusinhalte. Aufgrund der Freigabe des Kunden, können wir offen über Probleme und Möglichkeiten sprechen, ohne zu schönen oder zu trivialisieren. Es sollte für jeden der in größeren agilen Vorhaben arbeitet oder sich in einer „agilen Transition“ befindet etwas dabei sein.

 

Agile Skalierung - Slides - Agile Austria Conference 2019

 

follow us on Twitter – @embarced

Evolutionäre Architektur – Stefan Toth beim Microservices-Summit

By | Publikationen, Vorträge | No Comments

Die 4 Säulen Evolutionärer Architektur


microservices-summit-muenchen

Die 4 Säulen Evolutionärer Architektur
Sprecher: Stefan Toth
Vortrag auf dem Microservices Summit 2019
Montag, 17. Juni 2019, 13.30 – 17.00 Uhr
Holiday Inn Hotel, München-Unterhaching
@MicroservSummit #MicroservicesSummit #APISummit #DDDSummit

Foliendownload (PDF)

Microservices versprechen vieles – ein zentraler Vorteil ist die langfristige Adaptionsfähigkeit der technologischen und fachlichen Basis. In großen Vorhaben und Produkten mit langer Lebensdauer ist dieses Versprechen besonders attraktiv, allerdings gehört zu einer erfolgreichen Umsetzung mehr als die technische Adaption der richtigen Frameworks. In diesem Workshop wird deshalb der methodische/organisatorische Teil beleuchtet – häufig subsummiert unter dem Begriff der evolutionären Architektur.

Evolutionäre Architektur bemüht sich stetig um notwendige Änderungen und beteiligt möglichst viele Entwickler an der Weiterentwicklung der Architektur. Dabei werden Konzepte und Technologien lokal und unabhängig getestet, bevor sie entweder verworfen werden, lokal als Optimierung bestehen bleiben oder als breiter anwendbares Konzept in die Landschaft wachsen. Dieser Workshop zeigt die vier zentralen Säulen dieser Idee und liefert praktische Details.

Stefan Toth - Die 4 Säulen Evolutionärer Architektur

follow us on Twitter – @embarced

Agile Skalierung_OOP2019

Herausforderungen agiler Skalierung am Beispiel eines Großprojekts – OOP 2019

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Herausforderungen der agilen Skalierung am Beispiel eines Großprojekts“

OOP 2019

Agile Skalierungsframeworks gibt es einige und oft wird theoretisch besprochen, welche Modelle in Großprojekten helfen. In der Praxis stellt sich die Situation jedoch deutlich schwieriger, verwobener und dreckiger dar. Die methodischen Herausforderungen mischen sich mit organisatorischen, technischen und kulturellen Aspekten. In diesem Vortrag öffnet Stefan Toth den Blick in ein agiles, verteiltes Großprojekt, das komplexe Fachlichkeit für unterschiedliche Kunden entwickelt. Welche Hürden sind zu überwinden und wo versteckt sich der größte Aufwand?

Stefan Toth präsentiert Erkenntnisse aus mehreren Jahren Coaching in einem agilen Projekt aus dem Luftfahrtbereich. Mit mehreren hundert Leuten arbeiten wir in vier Ländern verteilt an Flugoptimierungssoftware und stellen uns der Herausforderung, trotzdem agile Ideen und Werte hochzuhalten. Das gelingt an manchen Stellen mehr und an manchen weniger. Erleben Sie einen offenen und realistischen Abriss, der auch transparent macht, wie sich Bemühungen Richtung Continuous Delivery und DevOps mit architektonischen Maßnahmen zu Self-Contained Systems und methodisch agilen Ansätzen zu einem Ganzen fügen. Ohne zu schönen oder zu trivialisieren.

 

Stefan Toth - Herausforderungen der agilen Skalierung

follow us on Twitter – @embarced

Softwarearchitektur Gathering 2018

Architecture Gathering 2018: Evolutionäre Architektur – Das neue Normal

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Evolutionäre Architektur – Das neue Normal“

The Architecture Gathering

Evolutionäre Architektur – Das neue Normal
Sprecher: Stefan Toth
Vortrag beim The Architecture Gathering
Donnerstag, 11. Oktober 2018, 10:30 – 11.30 Uhr
NH München Dornach, Einsteinring 20 in München – Aschheim
#tag18

Foliendownload (PDF)


Damit größere Systeme oder Systemlandschaften über einen längeren Zeitraum hohe Qualität ausstrahlen, sind sowohl technische als auch fachliche Änderungen unausweichlich. Je kleinteiliger und stetiger wir uns um Innovation kümmern können, desto besser können wir in einem immer dynamischerem Umfeld überleben. Evolutionäre Architekturansätze können hier helfen und etablieren sich immer mehr als der neue Standard, das neue Normal. Diese Session zeigt welche Faktoren Softwarearchitektur heutzutage erfolgreich machen.

Stefan Toth stellt den Zyklus evolutionärer Architekturentwicklung vor: Von Lernfenstern mit Experimenten und erlaubten Abweichungen vom „Standard“, über weich definierte Regeln und geförderte Innovation bis hin zur eingeschränkten Anwendbarkeit von überholten Konzepten. Dabei spielen aktuelle Konzepte wie Anti-Zähigkeit und Fitness-Functions eine zentrale Rolle. Beispiele aus realen Entwicklungsvorhaben verdeutlichen die Konzepte.

Stefan Toth - Evolutionäre Architektur - Das neue Normal

follow us on Twitter – @embarced

Software Architecture Summit_SToth

Evolutionäre Architekturen – beim Software Architecture Summit Berlin

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Evolutionäre Architekturen“

Logo Software Architecture Summit

 
Evolutionäre Architekturen
Sprecher: Stefan Toth
Halbtagsworkshop auf dem Software Architecture Summit, Berlin
Montag, 10. September 2018, 14 – 17.30 Uhr
H4 Hotel Berlin Alexanderplatz, Karl-Liebknecht-Str. 32, 10178 Berlin
#SoftwareArchitectureSummit

Foliendownload (PDF)

Damit größere Systeme oder Systemlandschaften über einen längeren Zeitraum hohe Qualität ausstrahlen, sind sowohl technische als auch fachliche Änderungen unausweichlich. Die gesündesten uns bekannten Ansätze kümmern sich stetig um diese Änderungen und betrauen möglichst viele Entwickler mit der Weiterentwicklung der Architektur. Konzepte und Technologien werden lokal und unabhängig getestet, bevor sie entweder verworfen werden, lokal als Optimierung bestehen bleiben oder als breiter anwendbares Konzept in die Landschaft wachsen. Durch den harten Test des Lebens (bzw. durch den kontinuierlichen Kontakt von Entwicklern mit wichtigen Qualitätsmerkmalen) entstehen wertvolle Beiträge zu einer Architektur, die sich stetig weiterentwickelt. Evolutionärer Architektur.

In diesem Workshop stellt Stefan den Zyklus evolutionärer Architekturentwicklung vor. Von Lernfenstern mit Experimenten und erlaubten Abweichungen vom „Standard“, über weich definierte Regeln und geförderte Innovation bis hin zur eingeschränkten Anwendbarkeit von überholten Konzepten. Beispiele aus realen Entwicklungsvorhaben verdeutlichen die Konzepte.

Stefan Toth - Evolutionäre Architekturen

follow us on Twitter – @embarced

JAX2018_neue Schule_Toth

Die neue Schule der Softwarearchitektur – Vortrag JAX 2018

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Die neue Schule der Softwarearchitektur“

JAX 2018

Die neue Schule der Softwarearchitektur
Speaker: Stefan Toth
Vortrag auf der JAX 2018
Donnerstag, 26. April 2018, 09:00 – 10:00 Uhr
in der Rheingoldhalle Mainz, Rheinstraße 66, 55116 Mainz

Foliendownload (PDF)

In der heutigen Architekturpraxis sind unterschiedliche Denkschulen und Hintergründe anzutreffen. Vertreter der klassischen Architektursicht gehen dabei drastisch anders mit Architekturproblemen um als es Vertreter der neuen Schule machen, die in Start-ups und IT First-Unternehmen zu finden sind.

In dieser Session stellt Stefan Toth die Sichtweisen, Konzepte, technischen und organisatorischen Prinzipien der beiden Ansätze einander gegenüber und diskutiert die Auswirkungen und wichtigsten Vorteile sowie Nachteile. Evolutionäre Architekturansätze, Eventual Integrity, geringe Zähigkeit als Möglichkeit der weichen Governance, Servant Leadership Modelle für Architekten, breite Verantwortung und Crowd-Sourcing-Ideen für technische Teilaspekte sind ein Thema. Wir möchten auch diskutieren, inwiefern Themen der klassischen Architekturschule aufgeweicht werden – konkret Konzepte wie Zentralisierung und Wiederverwendung.

Stefan Toth - Die neue Schule der Softwarearchitektur

follow us on Twitter – @embarced

preview_evolutionäre_Architekturkonzepte

Chaos? Revolution? Evolution! – Software Architecture Summit 2018

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Chaos? Revolution? Evolution!“

Software Architecture Summit 2018



Chaos? Revolution? Evolution!
Speaker: Stefan Toth

Workshop auf dem Software Architecture Summit 2018
Dienstag, 13. März 2018, 10:00 – 13:00 Uhr
im Holiday Inn, München Unterhaching

Foliendownload (PDF)

Damit größere Systeme oder Systemlandschaften über einen längeren Zeitraum hohe Qualität ausstrahlen, sind sowohl technische als auch fachliche Änderungen unausweichlich. Die gesündesten uns bekannten Ansätze kümmern sich stetig um diese Änderungen und betrauen möglichst viele Entwickler mit der Weiterentwicklung der Architektur. Konzepte und Technologien werden lokal und unabhängig getestet, bevor sie entweder verworfen werden, lokal als Optimierung bestehen bleiben oder als breiter anwendbares Konzept in die Landschaft wachsen. Durch den harten Test des Lebens (bzw. durch den kontinuierlichen Kontakt von Entwicklern mit wichtigen Qualitätsmerkmalen) entstehen wertvolle Beiträge zu einer Architektur, die sich stetig weiterentwickelt. Evolutionärer Architektur.

In diesem Workshop stellt Stefan Toth den Zyklus evolutionärer Architekturentwicklung vor. Von Lernfenstern mit Experimenten und erlaubten Abweichungen vom „Standard“, über weich definierte Regeln und geförderte Innovation bis hin zur eingeschränkten Anwendbarkeit von überholten Konzepten. Beispiele aus realen Entwicklungsvorhaben verdeutlichen die Konzepte.

Stefan Toth - Chaos? Revolution? Evolution!

follow us on Twitter – @embarced