Category

Publikationen

bild_szoerner_jug_darmstadt

JUG Darmstadt – Softwarearchitektur wird Entwicklerskill

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Softwarearchitektur­ für alle!?“
Logo JUG Darmstadt
Softwarearchitektur für alle!?
Sprecher: Stefan Zörner
Vortrag bei der JUG Darmstadt
16. März 2017, ab 18:30 Uhr
TOP Tagungszentrum AG, Wittichstraße 2, 64295 Darmstadt

Download Vortragsfolien (PDF)

„Die besten Architekturen … entstehen durch selbstorganisierte Teams.“ – So steht es zumindest in den Prinzipien des Agilen Manifestes (2001). Und tatsächlich treffen mittlerweile mehr und mehr Teams grundlegende Entscheidungen gemeinsam, anstatt dass ein klassischer Architekt dies alleine tut (und ihnen abnimmt).

Softwarearchitektur wird dadurch mehr und mehr zum Entwicklerskill. In jedem cross-funktionalen Team sollte genügend Wissen und Können rund um diese Disziplin vorhanden sein.

In diesem Vortrag erfahrt ihr, welche grundlegenden Techniken und Methoden aus diesem Gebiet jeder Entwickler beherrschen oder zumindest kennen sollte, und wie viel (oder wenig) Softwarearchitektur Eurem Team gut zu Gesicht steht.

Download Vortragsfolien (PDF)

follow us on Twitter – @embarced

bild_architectur_kata_SToth

Architektur Kata Live – Eine Rückschau

By | Allgemein, Inhaltliches, Publikationen, Vorträge | No Comments

Auf dem Software Architecture Summit 2017 in München habe ich einen halbtägigen Architektur Kata Workshop durchgeführt. Hier ein kurzer Einblick inklusive der erarbeiteten Ergebnisse und Präsentationsfolien. Mehr Informationen zu Architektur Kata gibt es auch in meinem Buch Vorgehensmuster für Softwarearchitektur

„Architektur Kata Live“
Logo Software Architecture Summit
 
Architektur Kata Live
Sprecher: Stefan Toth
Halbtagsworkshop auf dem Software Architecture Summit, München
Dienstag, 14. März 2017, 10 – 13 Uhr
Novotel München Messe, Willy-Brandt-Platz 1, 81829 München Riem

Was ist Ihrer Meinung nach wichtig, um als Sportler Erfolg zu haben? Genetische Veranlagung? Talent? Geld? Glück? Je nach Sportart werden diese Dinge mehr oder weniger Einfluss haben, fest steht jedoch: Alle Sportler trainieren und steigern ihre Leistungsfähigkeit zwischen den Wettkämpfen. Auch Tänzer, Moderatoren oder Musiker bereiten sich professionell auf ihre Aufgaben vor – sie tanzen, machen Sprechübungen, lernen oder proben. In Architektur Kata wird diese Professionalität auf Softwarearchitektur übertragen. Das Konzept der „Kata“ ist dabei Kampfsportarten entliehen, die damit die wiederholte Ausführung von Bewegungsabläufen im Übungsumfeld bezeichnen, um im Ernstfall gerüstet zu sein.
Was wir auch in Projekten und Firmen schon gemacht haben, wurde nun auf die große Teilnehmergruppe am Architecture Summit adaptiert. Über fast 70 Teilnehmer zwängten sich in einen etwas zu kleinen Raum und erhielten die Möglichkeit Systeme zu entwerfen, technisch relevante Fertigkeiten einzusetzen und ihre Ideen kreativ festzuhalten. Wiederholt, abwechslungsreich und im Vergleich mit anderen.

Die ausgewählten Architektur Kata waren „Real Fantasy NFL“ und „Lights, please“. Beide direkt von der ehemaligen Webseite des Erfinders Ted Neward (Teds Kata Seite) und sehr unterschiedlich. Einmal geht es um eine hochskalierbare und äußerst elastisch umzusetzende Webseite für Fantasy Football inkl. Highlight Videos, einmal um Heimautomatisation und die damit zusammenhängenden Herausforderungen für einen Elektronikartikelhersteller.
In Gruppen arbeiteten die Teilnehmer insgesamt etwa 1:15 an ihrer Lösung und an ihrem Problemverständnis. Lösungen wurden gegenseitig vorgestellt und bewertet. Hier die Gruppenergebnisse:

Hier gibt’s noch die Folien der Session zum Download.

bild_Jfokus_2017

Sweden’s largest developer conference – Jfokus 2017

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Typed JavaScript with TypeScript, Flow and Elm“

Jfokus 2017, Sweden

Typed JavaScript with TypeScript, Flow and Elm
Speaker: Oliver Zeigermann
Jfokus 2017, Sweden
Wednesday – February 8, 2017 at 10.10am in Room C3
Radisson Blu Waterfront Hotel, Nils Ericsons Plan 4, 111 64 Stockholm

Folien Download (github)

JavaScript is the natural choice when developing for the browser. For larger projects, however, there are issues concerning type safety and refactoring. TypeScript, Flow, and Elm are different approaches to compensate for that shortcoming by each introducing a type system of their own. Flow is a static type checker that has been developed and used by Facebook to find errors in JavaScript. TypeScript is an extension to JavaScript that compiles back to ES5 or ES6. It is actively developed by Microsoft and used as primary language for Google’s Angular 2 framework. Elm is the most radical approach, which abstracts quite a bit from JavaScript. Based on a set of real world examples that can benefit from type annotations we will discuss how the three approaches compare to each other.

Download Vortragsfolien (github)

follow us on Twitter – @embarced

bild_OOP_2017_SZoerner

OOP 2017 – Systemlandschaften wirkungsvoll (nach-)dokumentieren

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Schliemanns Erben – Systemlandschaften wirkungsvoll (nach-)dokumentieren“
Logo OOP 2017
Schliemanns Erben – Systemlandschaften wirkungsvoll (nach-)dokumentieren
Sprecher: Stefan Zörner
Vortrag auf der OOP 2017
31. Januar 2017 um 16:15 – 17:15 Uhr
ICM – Internationales Congress Center München, Am Messesee, 81829 München

Download Vortragsfolien (PDF)

Software-Systeme wachsen historisch. Das gilt nicht als Idealzustand, aber so ist die Realität nun mal. Für System-Landschaften gilt es erst recht. IT-Trendwellen schwappen über Unternehmen und hinterlassen ihre Spuren in den Anwendungen. Geglückte Würfe ebenso wie gescheiterte Initiativen.

(De-)Zentralisierung, Objektorientierung, SOA, Standardisierung, Cloud … Manche Unternehmen haben Vermächtnisse (engl. Legacy) aus drei Jahrzehnten im Betrieb. In vielen Fällen wird das Wissen darum nur mündlich weitergegeben. Die Konsequenz: langwierige und lückenhafte Einarbeitung, Unsicherheiten bei Änderungen und Neuentwicklungen. Im Extremfall führt dies zu geringem Vertrauen bei Entscheidern. Dabei ist der Aufwand, das Wesentliche fest und aktuell zu halten, gar nicht groß.

In dieser Session zeige ich, wie man bestehende Systemlandschaften kartographiert und es allen Beteiligten leichter macht, sich zurechtzufinden und informierte Entscheidungen zu treffen. Mit Anlehnung an Methoden wie arc42 (das initial nur auf Einzelsysteme passt), Beispielen aus echten Ausgrabungen, aber ohne C14.

Download Vortragsfolien (PDF)

follow us on Twitter – @embarced

bild_Machine_Learning-JSKongress

JS Kongress 2016 – Machine Learning with Deep Neural Networks

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Machine Learning in the Browser with Deep Neural Networks“

JS Kongress 2016 Munich

Machine Learning in the Browser with Deep Neural Networks
Speaker: Oliver Zeigermann
JS Kongress Munich 2016
Kongress Hall November 28, 2016 10:45 am – 11:15 am
Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München

Slides (github)
watch Oliver’s Talk on Youtube

Interested in Machine Learning and its latest hype Deep Neural Networks? Maybe you have been fascinated by the spectacular win of AlphaGo? Unfortunately, most libraries in that area have a Python interface that might be a tad hard to install or are not very accessible to a JavaScript developer. Additionally, you might be afraid of the math involved.

In this talk Oliver shows how Deep Neural Networks work – leaving out most of the math. He also introduce a JavaScript framework that easily lets you experiment with Machine Learning.

JS Kongress 2016 Talk on Youtube

follow us on Twitter – @embarced

bild_AngularJS_OZeigermann

Angular and React: Make code not war – beim AngularJS Meetup

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Angular and React: Make code not war“

AngularJS Meetup Hamburg

Angular and React: Make code not war (Talk #3)
Speaker: Oliver Zeigermann
AngularJS Meetup, Hamburg
11th January 2017, at 7pm – 10pm
HQLabs GmbH, Am Sandtorkai 71, Hamburg

Folien Download (github)

We are all tired of those blog posts bashing web frameworks, especially React or Angular. Instead we will focus on the shared ideas of both frameworks and where they diverge and what that means. We will look through a couple of common scenarios and see how they can be solved in React and in Angular. No need to have any experience in React.

Download Vortragsfolien (github)

follow us on Twitter – @embarced

NG-BE 2016: Angular and React – Friends learning from each other

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Angular and React – Friends learning from each other“

NG-BE 2016

React and Angular share a lot of architectural decisions and have inspired each other as well. They are both component oriented, have automated changed detection and can render both on the server as well as on the client side. However, there are also quite a few differences in how they work and which philosophy they follow. Based on advanced practical examples we will look at the most interesting differences between those two frameworks. This can help you understand your Angular framework even better and gives you insights into what strengths and what weaknesses it has in certain scenarios.

NG-BE Talk on Youtube

follow us on Twitter – @embarced

JUG Hamburg – Machine Learning / Deep Neural Networks mit Java

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Machine Learning / Deep Neural Networks mit Java“
Logo JUG Hamburg

Machine Learning ist traditionell in der Domäne der Programmiersprache Python. Hier gibt es die meiste Vielfalt an Software und die besten Dokumentation. Das nützt einem aber nicht viel, wenn man aus dem einen oder anderen Grund in diesem Bereich auf Java angewiesen ist.

Anhand eines kleinen Beispiels werden wir uns ansehen, wie du auch mit Java Machine Learning mit Deep Neural Networks umsetzen kann. Dabei werden keine Vorkenntnisse im Bereich Machine Learning vorausgesetzt, wir beginnen mit einer allgemeinen Einführung.

Wer die Beispiele an seinem Laptop nachvollziehen will, bitte vorher klonen und installieren (Link zu Github)

Zur Veranstaltungsseite

follow us on Twitter – @embarced

IT-Tage 2016: Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen? Vom Monolithen zu Microservices…

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen? Vom Monolithen zu Microservices…“
Logo IT Tage
Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen? Vom Monolithen zu Microservices…
Sprecher: Harm Gnoyke
Vortrag auf den IT-Tagen 2016
Mittwoch, 14. Dezember 2016, 12 – 12.45 Uhr (Saal Maritim I)
Maritim Hotel, Theodor-Heuss-Allee 3, Messe / Frankfurt am Main

Folien Download (PDF)

Viele Projektteams sind eine langjährige Beziehung mit einem Monolithen eingegangen – auch wenn Sie diese Entscheidung gar nicht selbst getroffen haben – und sind mit dieser Situation unglücklich. Mittlerweile gibt es viele große Microservice-Systeme, die ungleich attraktiver erscheinen: Entwickeln in unabhängigen Teams, evtl. sogar mit verschiedenen Technologien, einfaches Austauschen einzelner Services, beliebige Skalierbarkeit sind die bekanntesten Vorteile. Doch wie verabschieden Sie sich möglichst elegant von Ihrem Monolithen und wechseln zu einem Microservice-System?

In diesem Vortrag diskutieren wir zunächst die Beweggründe für einen Wechsel. Ist die Entscheidung gefallen, steht der Umzug an: Was lassen Sie zurück und was nehmen Sie mit ins neue Microservice-System? Wir zeigen eine schrittweise Ablösestrategie und weisen auf typische Stolperfallen hin. Als Abschluss zeigen wir wie sich der Umzug auf die Test-Strategien auswirkt. Insbesondere dort tickt der Neue nämlich anders…

Download Vortragsfolien (PDF)

follow us on Twitter – @embarced

Breakout Session auf dem Technical Summit 2016 in Darmstadt

By | Publikationen, Vorträge | No Comments
„Getyptes JavaScript mit TypeScript und Flow“
Technical Summit 2016
Getyptes JavaScript mit TypeScript und Flow
Sprecher: Oliver Zeigermann
Technical Summit 2016
06. Dezember 2016, 17 – 18 Uhr
darmstadtium, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt

Folien Download (github)

JavaScript ist die natürliche Wahl für die Entwicklung im Browser. Für größere Projekte ist JavaScript im Vergleich zu C# oder Java jedoch im Nachteil. TypeScript und Flow sind zwei unterschiedliche Ansätze zum Ausgleich der Nachteile.
Flow ist ein statischer Typen-Checker. Er wurde von Facebook entwickelt, um in deren JavaScript- und insbesondere React-Code Fehler zu finden. Dazu können zusätzliche Typeninformationen hinzugezogen werden.

TypeScript ist eine Spracherweiterung von JavaScript, die durch den TypeScript-Compiler in unterschiedliche JavaScript-Versionen zurückübersetzt werden kann. Hier steht eher die Werkzeug-Unterstützung im Vordergrund. TypeScript wird aktiv von Microsoft entwickelt und ist die primäre Sprache für Googles Angular 2 Framework.

In diesem Talk gibt Oliver Zeigermann eine Einführung in beide Ansätze, erläutert die wesentlichen Gemeinsamkeiten und Unterschiede und zeigt auf, welcher Ansatz wann sinnvoll ist.

Download Vortragsfolien (github)

follow us on Twitter – @embarced